Beiträge mit dem Schlagwort: zuhause

Locker vom Hocker

Stühle_Zaun2

Der Glatzkopf, der die Glatze föhnt, hat mit dem Schicksal sich versöhnt.

1125852

Je mehr man sich vergisst, desto besser erinnern sich die anderen.

1125852

Am Ende aller Tage, sei eins gewiss: Niveau hat man, oder nicht.

1125852

Ich esse nicht einfach Schokolade. Ich gebe Kalorien ein Zuhause.

1125852

Man sollte nachts nichts essen? Warum zum Teufel gibt’s dann Licht im Kühlschrank?

1125852

Sei lieb zu deinen Kindern. Sie suchen dein Altenheim.

yangdrehend

Mit unseren Gefühlen sitzen wir meist zwischen zwei Stühlen.
Kurt Tucholsky

neue Woche

Advertisements
Kategorien: Besinnliches, Schmunzelecke, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 28 Kommentare

Ansichtssache

Anemone.oki.ann

“Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet.”

– David Hume –

Denker.ann

… und weil das Wetter draußen grad nicht so wirklich super ist, mal  einige kleine „Muntermacher“ bei mir zuhause 😀

liebevolle Geschenke und …

natürlich auch selbst getöpferte „Spielereien“, wozu auch „der nachdenkliche Betrachter“ oben gehört 😉

Wichtel.annLasst es euch gut gehen und machen wir bei allem das Beste draus! 😉

Kategorien: sinnliches, Träume und Fantasie, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | 38 Kommentare

Zitronenreife…

…nicht nur im meist sonnigen Spanien, sondern auch in Franken bzw. bei mir zuhause 🙂

Zitronenblüte AprilBlüte im April 2012

Zitronenknospen MaiFrüchtchen im Mai 2012

Zitrone_JuliFrucht im Juli 2012

Zitrone_reif DezemberReife im Dezember 2012

linie-0451

Warum die Zitronen sauer wurden

Ich muss das wirklich mal betonen:
Ganz früher waren die Zitronen
(ich weiß nur nicht genau mehr, wann dies
gewesen ist) so süß wie Kandis.

Bis sie einst sprachen: „Wir Zitronen,
wir wollen groß sein wie Melonen!
Auch finden wir das Gelb abscheulich,
wir wollen rot sein oder bläulich!“

Gott hörte oben die Beschwerden
und sagte: „Daraus kann nichts werden!
Ihr müsst so bleiben! Ich bedauer!“
Da wurden die Zitronen sauer . . .

– Heinz Erhardt –

Zitrone reif Januar '13…und so blieb es dann auch im Januar 2013

Kategorien: mein Frankenland, Natur, Poesie, Schmunzelecke | Schlagwörter: , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.