Beiträge mit dem Schlagwort: winter

Frühlingsgruß ✿

blau-weiß_Anemonen

Die erste Anemone
im Garten ist erwacht,
als Liebesgruß des Frühlings
mir herzlich zugedacht.

Jetzt weiß ich sicher, er ist da
und hat mit aller Kraft
des Winters eis’gen Widerstand
besiegt und hingerafft.

– Annegret Kronenberg –

rote Anemone.ann

Symbol für Erwartung und Hoffnung, Enttäuschung und Vergänglichkeit, Passion Christi, Blut der Heiligen.

Die Anemone wird auch Buschwindröschen, windflower, granny’s nightcup, Geißemaie, Adonisblut oder Blutstropfen Christi genannt.

Gleichzeitig symbolisiert auch die kurze Blütezeit der Anemone die Vergänglichkeit alles Schönen.

Erste Frühlingsblumen öffnen unser Herz und lösen starke Gefühle aus.
Sie erzeugen Hoffnung und Liebe.
Starke Kräfte scheinen in ihnen zu wohnen.

Schachbrettblume.ann.jpg
Die pralle Sonne auf dem Rücken,
während man sich über Schaufel oder Hacke beugt
oder beschaulich den warmen, duftenden Lehmboden riecht,
ist heilender als manch eine Medizin.

– Charles Dudley Warner –Hauswurz bewohnt.ann

Insektenhotel2.ann

Ein Garten kann eine Welt für sich werden,
dabei ist ganz gleich, ob dieser Garten groß oder klein ist.

– Hugo von Hoffmannthal –

Insekt_Hotel.annKäfer.ann

Jeder nach seinem Sinn wählt seiner Freuden Ort,
Der Rosenkäfer hier und der Mistkäfer dort.

– Friedrich Rückert (1788 – 1866) –

rosenkäfer.ann

Kategorien: Besinnliches, kulturelles, mein Frankenland, Natur, Poesie, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 11 Kommentare

…und weg

…denn muss kommende Woche wieder mal an mir „herumschnippeln“ lassen 😥

Ich bin nicht da

Die Freund-Feind-Frage

Im grimmigen kalten Frost des harten Winters irrt eine kleine Mausmaus_005 über den Bauernhof.
Durch die Kälte war sie sehr geschwächt, und fast wäre sie erfroren.
Da kam in letzter Minute der Bauer mit einem Ochsengespann.boer63
Als er über sie hinweggelaufen war, begrub sie der Ochse unter einem riesigen Fladen.
Kuhschiss_buntAuf diese Weise gut gewärmt kam die Maus wieder zu Kräften.
Nach einiger Zeit hob sie den Kopf aus dem Fladen undmaus schaute sich um.
Da kam eine Katze gelaufen kleinepause.4mal.de-bilder-20080406-2und holte sich die Maus.katze_mit_maus

Zwei Schlussfolgerungen ergeben sich aus dieser Geschichte:

maus_137

1. Nicht jeder, der auf dich sch…, ist dein Feind.

2. Nicht jeder, der dich aus der Sch… zieht, ist dein Freund.

1281754315

Smile_Leben.annwe're closed.ann

Kategorien: Besinnliches, Schmunzelecke, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 24 Kommentare

mal kleines Hallo ♡

… denn es gibt mich noch ツ

das Leben ist schön_ann

Lebenskunst
Ach, was sind wir dumme Leute –
wir genießen nie das Heute.
Unser ganzes Menschenleben
ist ein Hasten, ist ein Streben
ist ein Bangen, ist ein Sorgen –
Heute denkt man schon an Morgen.
Morgen an die spätere Zeit –
und kein Mensch genießt das Heut.
Auf des Lebens Stufenleiter
eilt man weiter, immer weiter.
Nutz den Frühling Deines Lebens
Leb im Sommer nicht vergebens
denn gar bald stehst Du im Herbste
bis der Winter naht, dann sterbste.

Und die Welt geht trotzdem heiter
immer weiter, immer weiter.
– Otto Reutter (1870-1931) –

Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens
sind der Tag an dem du geboren wurdest,
und der Tag, an dem du herausfindest,
WARUM!
– Mark Twain –

Polenca_Schmetterling.ann

Freude, Liebe, Spaß, Erfahrung, Bewegung und Entwicklung

das ist Leben!

Paar Highlights meines mal „etwas“ längeren Urlaubes in Spanien/Mallorca nach der Reha

Ein Weg braucht kein Wohin, es genügt ein Woher.

– Ernst Barlach (1870-1939) –

u.Sommerflieder_Pfauenauge.ann

wieder zuhause… Willkommensgruß am Sommerflieder ツ

u.Schmetterling_Sommerflieder.ann

Kategorien: Besinnliches, Highlights, kulturelles, Seelenflug, sinnliches, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 40 Kommentare

Frühlingserwachen?

Zumindest hatte es gestern bei einem richtig schönen ausgedehnten Spaziergang den Anschein 😉Metallkugeln

Das Schöne am Frühling ist, dass er immer gerade dann kommt, wenn man ihn am dringendsten braucht.

– Jean Paul –

Eierbaum

Die vergessenen Ostereier vom letzten Jahr sind bald wieder aktuell ツ

Wein.kugeln

… und die restlichen Weihnachtskugeln am Walnussbaum ツ werden von frühlingshafter Sonne bestrahlt …

Frühling ist die Jahreszeit, in welcher die Phantasie des Jünglings ahnt, woran das Mädchen den Winter lang dachte.

– Verfasser unbekannt –

Das Eichhörnchen baut schon sehr aktiv an seinem von Menschenhand gezimmerten "Nest" im Baum ツ

Das Eichhörnchen baut schon sehr aktiv an seinem von Menschenhand gezimmerten „Nest“ im Baum ツ und wer genau hinschaut sieht es frech aus seinem „Haus“ schaun! ☺

Das Storchenpaar dieses Nestes, laut Zeitung 2 Monate zu früh wieder vom  Winterquartier zurück gekehrt, war da gerade unterwegs auf Futter suche.

Das Storchenpaar dieses Nestes, laut Zeitung 2 Monate zu früh wieder vom Winterquartier zurück gekehrt, war da gerade unterwegs auf Futtersuche.

... und dieses noch unbesetzte Storchennest wird von Tauben bewacht ツ

… und dieses noch unbesetzte Storchennest wird von Tauben bewacht ツ

…sah sogar beim Cappu im Café schon den ersten Zitronenfalter draußen herumflattern, der jedoch leider zu schnell wieder weg für’s Foto war ツ

SchneeglöckchenSchneeglöckchen, ei, bist du schon da? Ist denn der Frühling schon so na? Wer lockte dich hervor ans Licht? Trau doch dem Sonnenscheine nicht! Wohl gut er’s eben heute meint, Wer weiss, ob er dir morgen scheint? „Ich warte nicht, bis alles grün; Wenn meine Zeit ist, muss ich blühn“.

– Hugo von Hofmannsthal-

Marienkäfer.ann

Der kleine Glücksbringer lief mir auch noch über den Weg ツ

Kategorien: Highlights, mein Frankenland, Natur, Poesie, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 18 Kommentare

kleiner Spaziergang in der „Vorwinterzeit“

Sonnenspiegelung_Pfütze.ann

Ein Lächeln wirkt auf Schwierigkeiten wie die Sonne auf Wolken – es löst sie auf.

– Sri Aurobindo –

Azalee.annMeine Azalee wagte es im November nochmals zur Blüte

Pfauenauge.ann … und dieser einst so schöne Schmetterling ruhte völlig planlos auf dem Weg

Winterjasmin.ann Der Winterjasmin braucht die Kälte zum blühen

Feierabend.ann Baustellen werden winterfest gemacht

Leitungsstrang.ann … und es bleiben seltsame „Pflanzungen“ zurück 😉

schlecht-drauf-kissen.ann

539050

Die Welt ist allezeit schön 

Im Frühling prangt die schöne Welt
In einem fast Smaragden Schein.

Im Sommer glänzt das reife Feld,
Und scheint dem Golde gleich zu sein.

Im Herbste sieht man, als Opalen,
Der Bäume bunte Blätter strahlen.

Im Winter schmückt ein Schein, wie Diamant
Und reines Silber, Flut und Land.

Ja kurz, wenn wir die Welt aufmerksam sehn,
Ist sie zu allen Zeiten schön.
– Berthold Hinrich Brockes –

Kategorien: Highlights, mein Frankenland, Natur, Schmunzelecke, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 25 Kommentare

Worte des Abschieds ツ

Du warst immer für mich da
Wenn ich mal krank war, oder Liebeskummer hatte.
Wenn mir im Winter kalt und im Sommer warm war.
In irgendeiner Form hast du mich immer getröstet.
Egal, wie ich aussah oder was war – in guten und in schlechten Zeiten
warst du stets bei mir.

3d189cea

Danke für den Weg, den du mit mir gegangen bist
Danke für die lieben Worte, die mir immer so hilfreich waren
Danke für deine Nähe, die mir immer Geborgenheit gab
Danke , dass es dich gab

… mein einst geliebtes „Schätzchen“ …

Uralthandy.ann

… aber … wlemoticon-winkingsmile5

Kein Weiser jammert um Verlust:
Er sucht mit freudigem Mut ihn zu ersetzen!
– William Shakespeare, Heinrich VI. –

Smarty_ann

… und das machte ich dann auch gleich, sogar mit nigelnagelneuer Handy-Nummer! 4

maus00005

Maus und Elefant spazieren auf dem Gletscher. Plötzlich rutscht Mäuschen in einen Gletscherspalt. Sagt der Elefant: Kein Problem, setzt sich mit dem Rücken an den Gletscherspalt und lässt seinen Schwanz hängen – und das Mäuschen hangelt sich hoch. Spazieren beide weiter. Plötzlich rutscht der Elefant in einen Gletscherspalt. Sagt das Mäuschen: Kein Problem, setzt sich hin wie der Elefant, doch der kann das Schwänzchen der Maus nicht erfassen. Kein Problem, sagt Mäuschen, nimmt das Handy und telefoniert den Rettungshubschrauber herbei. Der kommt und rettet den Elefanten. Und die Moral von der Geschicht? Wer ein Handy hat braucht kein langes Schwänzchen.

elefant_maus

War lange weg, weil es mir u.a. auch gesundheitlich nicht wirklich gut ging. 😥

 z5e6iozvdn3

… das wünsche ich Euch von ganzem Herzen

Kategorien: Schmunzelecke, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 37 Kommentare

Ich seh die Welt –

du siehst die Welt,
du nennst es Prosa, ich Gedicht,
was mir gefällt,
gefällt dir nicht,
und aus dem nämlichen Gesicht
errätst du Freude und ich Trauer,
du nennst es süß, ich nenn es sauer …
wir fangen nun an, uns drüber zu streiten
und alles uns gründlich zu verleiden.

Ein Dritter kommt dazu und lacht:
Mein Gott, gehabt euch nicht so töricht!
im Winter, Kinder, ist es Winter,
und wenn der Mai kommt, wird es Frühling,
und im Oktober nennt man’s Herbst …
ich meinerseits freu mich nicht minder
an Winter, als an Mai und Herbst.

– Cäsar Otto Hugo Flaischlen –

Enten legen ihre Eier in Stille.
Hühner gackern dabei wie verrückt.
Was ist die Folge?
Alle Welt isst Hühnereier.
– Henry Ford –

Schafe

Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.
– Albert Einstein –

zicklein

Wenn Schafe streiten, kümmert’s die Ziegen nicht.
– Sprichwort –

Hängebauch1

Hunde schaun zu uns auf,
Katzen auf uns herunter,
Schweine aber betrachten uns
als ihresgleichen.
– Winston Churchill –

„Und wenn Du nichts nettes sagen kannst,
dann sag doch besser gar nichts“
– Schweinchen Babe –

Wolf

Unbegreiflich groß ist bei Tieren die gegenseitige Liebe zu den Eltern und Jungen, weil Gott, ihr Schöpfer, den Mangel an Vernunft durch ein Übermaß sinnlicher Gefühle ersetzt hat.
– Basilius von Caesarea –

Rehkitz

Kategorien: Besinnliches, Natur, Poesie, Schmunzelecke, sinnliches, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 38 Kommentare

Am Baum des Lebens

… wachsen viele Augenblicke.
Jeder einzelne davon ist kostbar!
Versuche ihn zu leben!Bäume

Wenn der erste Blick der Saat gleicht, die die Göttin der Liebe ins Feld des menschlichen Herzens sät, so gleicht der erste Kuss der ersten Blüte am ersten Zweig des Lebensbaums.

– Khalil Gibran –

Lebensbaum_ann

Der Baum des Lebens

Im Frühling zähl ich ruhelos die Tage
Und spüre, wie das Leben neu in mir erwacht
Bin stolz, wenn ich die ersten Blüten trage
Die bald darauf die Sonne zu reifen Früchten macht

Im Sommer fange ich die Sonnenstrahlen
Und neben mir legt mancher
Seinen müden Kopf zur Ruh
Wenn meine Blätter Schattenbilder malen
Dann singen sie im Wind
Und ich hör ihren Liedern zu

Ich geb den Vögeln ihr Zuhaus
Die Bienen fliegen ein und aus
Wer zu mir kommt
Macht seine Reise nicht vergebens
Ich brauch die Erde, Luft und Licht
Und bis mein letzter Zweig zerbricht
Bin ich für alle der Baum des Lebens
Bin ich für alle der Baum des Lebens

Im Herbst lass ich mich
Von den Stürmen biegen
Und schenke dieser Welt
Die allerschönste Farbenpracht
Seh meine Blätter
Hoch im Winde fliegen
Und weiß, dass ihre Freude
Den Abschied leichter macht

Im Winter trage ich Schnee
Auf meinen Zweigen
Und spür die Ewigkeit
In manchem stillen Augenblick
Ich sammle neue Kraft
In meinem Schweigen
Und gebe sie bald wieder
Tausendfach zurück

Ich geb den Vögeln ihr Zuhaus
Die Bienen fliegen ein und aus
Wer zu mir kommt
Macht seine Reise nicht vergebens
Ich brauch die Erde, Luft und Licht
Und bis mein letzter Zweig zerbricht
Bin ich für alle der Baum des Lebens
Bin ich für alle der Baum des Lebens

Songtext: Peter Maffay
aus dem Album „Tabaluga oder die Reise zur Vernunft“

Rehkitz_Gruß.ann

Kategorien: Besinnliches, Natur, Poesie, Seelenflug, sinnliches, Träume und Fantasie, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 36 Kommentare

Frühlingserahnen

Sonne_rahmen

Am Grunde des Herzens jeden Winters liegt ein Frühlingserahnen.

– Khalil Gibran –

Kürbis.ann

Alles Alte, soweit es Anspruch darauf hat, sollen wir lieben,
aber für das Neue sollen wir eigentlich leben.

– Theodor Fontane –

D)Chili_blüten.ann(neue Blüten an meiner alten Chillipflanze)

30jpjbp_jpg-1 wünsche ich allen von Herzen

Kategorien: Highlights, Natur, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | 27 Kommentare

Novembertag

Blattgerüst_ann

Nebel hängt wie Rauch ums Haus, drängt die Welt nach innen;
ohne Not geht niemand aus;
alles fällt in Sinnen.

Leiser wird die Hand, der Mund,
stiller die Gebärde.
Heimlich, wie auf Meeresgrund,
träumen Mensch und Erde.

– Christian Morgenstern –

roter Fächerahorn_ann

Herbstverführung

Nach dem Sommer den Herbst leben,
Wind in klaren Tagen, kühl und rein.
Leise den Herbst zu verführen,
um schon bald Winter zu sein.

– Levrai –

Rosenknospe_annClematis_annGinkoblatt_ann

Nach über lange Zeit massiven Problemen mit meinem PC und auch WP, was ich dank der Hilfe eines lieben Freundes endlich beseitigen konnte ,   bin ich erst einmal wieder mit Krankenpflege innerhalb der Familie im Einsatz. 🙄

Herbststimmung_ann

Wünsche allen von Herzen noch eine schöne Herbstzeit

Kategorien: Natur, Poesie, Seelenflug, Träume und Fantasie, was mich berührt | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 16 Kommentare

Bloggen auf WordPress.com.