Beiträge mit dem Schlagwort: wetter

Aprilwetter

Geht nicht auf das Wetter los,
wenn es sich nicht hin und wieder ändern würde,
könnten neun von zehn Leuten
kein Gespräch beginnen.

– Ken Hubbard 1868-1930, amerikanischer Karikaturist, Humorist –

Wetterstein.annWetterstein_Schild.ann

Akzeptiere, dass du dich nach dem Wetter zu richten hast.
Es ist älter – überlasse ihm höflich den Vortritt!

(Indianische Weisheit)

8uob4x8zjmp6.jpg

Kategorien: Besinnliches, Natur, Schmunzelecke, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , | 8 Kommentare

Menschen

...ohne Sinn für HumorHumor entfernt
kommen in meinem Leben nicht vor. bitte keine schlechte Laune

Auch ist doch Humor oft ein wichtiger Faden,
an dem man sich halten kann –
anstatt nur zu klagen.

zt_ein-laechelnDer kürzeste Weg.ann...

Der Miesepeter

Grummel-Schlechte-Laune-Smiley

Wie immer lief der Miesepeter missgelaunt durch die Straßen.
Alles ärgerte ihn –
das Wetter, das Grau der Häuser, die unfreundlichen Mienen der anderen.Miesepeter

Da kam zufällig ein Lächeln vorbeigeflattert und da es gerade nichts Besseres zu tun hatte,
hüpfte es dem Miesepeter mitten ins GesichtLächel_smile und machte es sich dort gemütlich.

Der hatte das aber in seiner ganzen Muffigkeit gar nicht gemerkt
und ging mit schlechter Laune weiter.schlechte-laune-karte

Als ihm nun andere Leute entgegenkamen, wurde er herzlich gegrüßt
und alle schienen sich zu freuen, ihn zu sehen.

Das verwunderte den Miesepeter sehr
und gegen seinen Willen gute-laune-kartefühlte er sich schon etwas besser.

Immer mehr Leute winkten ihm lächelnd zu.
An einem Blumenstand reichte man ihm eine Sonnenblumesonnenblume
und wünschte ihm einen guten Tag.

Irgendwie wirkten nun die Häuser auch viel weniger grau,
eigentlich sah der Marktplatz doch sogar sehr hübsch aus.

Und der Himmel schien auch schon viel blauer zu sein –
und da, Sonne_lächelnwar das nicht sogar die Sonne?

Als der Miesepeter nach Hause kam und seine Jacke auszog,
sah er sich selbst im Dielenspiegel lächeln.

Und das fühlte sich gut an, richtig gut.

– „Aus der Schatzkiste des Lebens“ von Tania Konnerth –

spiegeluebung

Es kann nur dann ein Lächeln aus dem Spiegel schauen,
wenn ein Lächelnder hineinschaut.
– aus China –

Kategorien: Besinnliches, Schmunzelecke, Seelenflug, sinnliches, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 14 Kommentare

kleiner Pausensnack ツ ♥

10 Gebote.ann

Glaube mir was ich dir sage:
Der Herbst hat wunderschöne Tage!Astern.annHerbstlaub_Apfel_ann
Sonnig, aber nicht zu heiß –
Voller Früchte, wie man weiß.
Doch darfst du dabei nicht vergessen:
Die Zeit ist nur noch kurz bemessen.

Apfelernte_Rahmen.annDer wirkliche Apfel apple

Ein Mann der Feder, berühmt und bekannt
als strenger Realist,
beschloss, einen einfachen Gegenstand
zu beschreiben, so wie er ist:
Einen Apfel zum Beispiel, zwei Groschen wert,
mit allem, was dazu gehört.

Er beschrieb die Form, die Farbe, den Duft,
den Geschmack, das Gehäuse, den Stiel,
den Zweig, den Baum, die Landschaft, die Luft,
das Gesetz, nachdem er vom Baume viel……

Doch das war nicht der wirkliche Apfel, nicht wahr?
Denn zu diesem gehörte das Wetter, das Jahr,
die Sonne, der Mond und die Sterne…

Ein paar tausend Seiten beschrieb er zwar,
doch das Ende lag weit in der Ferne;
denn schließlich gehörte er selber dazu,
der all dies beschrieb, und der Markt und das Geld
und Adam und Eva und ich und du
und Gott und die ganze Welt…

Und endlich erkannte der Federmann,
dass man nie einen Apfel beschreiben kann.
Von da an ließ er es bleiben,
die Wirklichkeit zu beschreiben.
Er begnügte sich indessen
damit, den Apfel zu essen.

– Michael Ende / James Krüss –

Äpfel.ann

Kommt, von allerreifsten Früchten mit Geschmack und Lust zu speisen!
Über Rosen lässt sich dichten, in die Äpfel muss man beißen.
– Johann Wolfgang von Goethe –

Apfelkorb_Fokus.ann

Muss meine Pause leider aus familiären Gründen für unbestimmte Zeit verlängern Kaffeesmili

Wünsche Euch von Herzen ♥ noch eine gute Woche, eine schöne Zeit und bis denne wieder … 

gutgehn2

Kategorien: Besinnliches, kulturelles, mein Frankenland, Natur, Poesie, Schmunzelecke, Seelenflug, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 38 Kommentare

Weg und Ziel

Schon immer ist für mich der Weg das Ziel
und Ziele zeichnen meinen Weg.

Burg_Eingang.anndieses mal erkundete ich die Friedburg in Friedberg auf meinem Weg nach NRW

BurgromantikDie Burg Friedberg in der hessischen Stadt Friedberg ist mit 3,9 ha eine der größten Burganlagen (Höhenburg auf 140 m ü. NN ) Deutschlands.

Burgschild

Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen.
– Johann Wolfgang von Goethe –

Wer vom Ziel nicht weiß,
kann den Weg nicht haben,
wird im selben Kreis
all sein Leben traben;
kommt am Ende hin,
wo er hergerückt,
hat der Menge Sinn
nur noch mehr zerstückt.
Wer vom Ziel nichts kennt,
kann’s doch heut erfahren;
wenn es ihn nur brennt
nach dem Göttlich-Wahren;
wenn in Eitelkeit
er nicht ganz versunken
und vom Wein der Zeit
nicht bis oben trunken.
Denn zu fragen ist
nach den stillen Dingen,
und zu wagen ist,
will man Licht erringen:
wer nicht suchen kann,
wie nur je ein Freier,
bleibt im Trugesbann
siebenfacher Schleier.

– Christian Morgenstern –

Burg_außenanlage

„Es ist erstaunlich, wie ein großes Ziel, das man vor Augen hat und an dessen restloser Verwirklichung man Tag und Nacht denkt und arbeitet, einen frisch erhält.
Man hat einfach keine Zeit, älter zu werden.“
– Paul von Hindenburg –

Regenbogen_ZielzitatBin weiterhin viel unterwegs, z.B. … Weinberge durchwandern in der Region usw., solange es das so schöne spätsommerliche Wetter zulässt … und wünsche Euch von Herzen ❤ ein schönes Wochenende bei hoffentlich auch herrlichem Wetter 

Sonnenhut

Kategorien: Highlights, kulturelles, Poesie, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 39 Kommentare

das Wochenende war heiß …

… sehr sehr heiß,  mit teils 38°C in meiner Region …Gartendusche2… was nur im …Pool_SpiegelungFlipflops

… und am Wasser wirklich Freude machte … 

Der Kopf muss wohl das Beste leisten,
ihn gut zu schützen gilts am meisten:

Den Eisenkopf vor frühem Rost,
den Wasserkopf vor starkem Frost,
den Hitzkopf vor zu großer Hitze,
den Schlaukopf vor dem eignen Witze,
der Dummkopf nur, der keinem nützt,
gedeiht auch völlig ungeschützt!Hut

… dann kam gestern auch bei uns etwas Unwetter, jedoch Gott sei Dank SEHR abgeschwächt …Gewitterwolken

Ein Mensch, gemartert von der Hitze,
fleht dürstend nach dem ersten Blitze.
Ein Wolkenbruch wär‘ selbst gesegnet:
Zwölf Wochen lang hats nicht geregnet.
Jetzt endlich braut sich was zusammen:
Es schlagen die Gewitterflammen,
schon in den Himmel eine Bresche –
doch wie? Der Mensch hat grosse Wäsche!
Nur heute, lieber Gott, halt ein,
und lass nochmal schön Wetter sein!
Der Tod, der Gläubiger, der Regen,
kommen immer ungelegen:
Rechtzeitig zweifellos an sich –
doch nie zur rechten Zeit für Dich!

– Eugen Roth –

Ginko … gegen Abend sah der Himmel dann schon wieder so aus …Mond… und die Temperaturen hielten sich tagsüber auf angenehme 28°C.Planschbecken_Spruch

Kategorien: Highlights, mein Frankenland, Natur, Poesie, Schmunzelecke, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 33 Kommentare

denk positiv ♡

Hasel_sonne.ann

Schon leuchtet die Sonne wieder am Himmel
und schmilzt die Schneelast von den Dächern
und taut das Eis auf an den Fenstern
und lacht ins Zimmer: wie geht’s? wie steht’s?
 
Und wenn es auch noch lang nicht Frühling,
so laut es überall tropft und rinnt …
du sinnst hinaus über deine Dächer …
du sagst, es sei ein schreckliches Wetter,
man werde ganz krank! und bist im stillen
glückselig drüber wie ein Kind.

– Cäsar Otto Hugo Flaischlen –

Schatten_rahmen.ann

»Wo Schatten ist, da ist auch Licht! «

Kategorien: Highlights, mein Frankenland, Natur, Poesie, Seelenflug, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , | 21 Kommentare

Ansichtssache

Anemone.oki.ann

“Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet.”

– David Hume –

Denker.ann

… und weil das Wetter draußen grad nicht so wirklich super ist, mal  einige kleine „Muntermacher“ bei mir zuhause 😀

liebevolle Geschenke und …

natürlich auch selbst getöpferte „Spielereien“, wozu auch „der nachdenkliche Betrachter“ oben gehört 😉

Wichtel.annLasst es euch gut gehen und machen wir bei allem das Beste draus! 😉

Kategorien: sinnliches, Träume und Fantasie, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | 38 Kommentare

das Himmelblau

Himmel

Sie alle umschließ‘ ich mit Armen linde,
Sie alle tränk‘ ich an meinen Brüsten
Mit Lüsten,
Ich sende die kühlenden Winde,
Ich schaue tief auf sie hinunter,
Sie alle schauen hoch zu mir daher,
Alle macht mein klarer Anblick munter,
Die herrliche Bläue im unergründlichen Meer.

Meer.annWolken kommen, Wolken ziehn,
Wolken fliehn,
Treiben in meinem Gebiete hin und her;
Sind dem größeren Blick des Waldes Blätter,
Der Blumen Putz überfliegt der Glanz
Des Abend- und des Morgenroth’s heraufgezogen,
Der kühn gespannte RegenbogenRainbow_ann2

Im goldnen Abendmeer die tausend Flammen wogen,
Im furchtbaren Wetter,
Der Wolken Tanz,
Der Blitze zückender Glanz. –

– Ludwig Tieck (1773-1853) –

Tropfen2.annWasser_spiegelung

(Spiegelung im Ententeich)

Kategorien: mein Frankenland, Natur, Poesie, Seelenflug, sinnliches, was mich berührt | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 32 Kommentare

Ruhe vor dem Sturm

Windrad still_bea.annHummel_Hibiskus_bea.ann Abenteuer Leben … 
Was ist schöner?
Eine Lilie oder ein Gänseblümchen?
Ein Hauch oder ein Sturm?
Kälte oder Wärme? Vergängliches oder Unvergängliches?
Licht oder Schatten?
Sonne oder Regen?
Der Schein oder das Wesen?

– Karl Talnop –

Hibiskus_Hummeln_bea.ann

Trag ein Herz, den Freuden offen, doch zum Lebenskampf bereit: Lern im Missgeschicke hoffen; denk des Sturms bei heit’rer Zeit.

– Johann Goudenz von Salis-Seewis –

Malve_auf_bea.ann Malve Ballon_bea.annMalve1_bea.ann Engelstrompete_bea.ann Engel_blüte_bea.ann

Es ist der gewöhnliche Fehler der Menschen, bei gutem Wetter nicht an den Sturm zu denken.

– Niccolo Machiavelli –

Engel2_bea.ann

… und dann kam die erfrischende Abkühlung 😀 Sturmwolken2_rahmen Windrad_bea.ann
nach Sturm_Regen_Falter.ann

Wende dein Gesicht der Sonne zu
und dem Sturm den Rücken.

 nach Regen Hibiskus_regen.ann Schmuckilie2_bea.ann

Aber man muss das Leben nehmen, wie es ist. Kommt nach Sturm und Regen nicht die Sonne – kühler Vollmondschein hat auch seinen Wert.

– Hermann Löns –

Mond_Rose2

… in diesem Sinne wünsche ich allen von Herzen ein schönes, auch nicht mehr zu heißes Wochenende

Kategorien: Besinnliches, Natur, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 18 Kommentare

wieder lieber Besuch …

flyKerze_Freundschaft.ann

… auch von diesem kleinen Laubfrosch 🙂

Laubfrosch2.ann

Laubfrosch3.ann…der so laut quakt, als wäre er riesengroß

Laubfrosch5.ann

Laubfrosch8.ann09_03_0frosch4

Fink und Frosch

Im Apfelbaume pfeift der Fink
Sein: pinkepink!
Ein Laubfrosch klettert mühsam nach
bis auf des Baumes Blätterdach
und bläht sich auf und quackt: »Ja, ja!
Herr Nachbar, ick bin och noch da!«

Und wie der Vogel frisch und süß
sein Frühlingslied erklingen ließ,
gleich muss der Frosch in rauhen Tönen
den Schusterbass dazwischen dröhnen.

»Juchheija, heija!« spricht der Fink.
»Fort flieg ich flink!«
Und schwingt sich in die Lüfte hoch.

»Wat!« ruft der Frosch, »dat kann ick och!«
Macht einen ungeschickten Satz,
fällt auf den harten Gartenplatz,
ist platt, wie man die Kuchen backt,
und hat für ewig ausgequackt.

Wenn einer, der mit Mühe kaum
geklettert ist auf einen Baum,
schon meint, dass er ein Vogel wär,
so irrt sich der.

– Wilhelm Busch-

Laubfrosch7.rahmen

Wird wohl doch eine längere Pause werden, denn der Sommer bietet so viel Schönes auf unserer Erden ☼ ✿

Dreh aber zwischendurch immer wieder mal Runden, um in euren Blog’s auch so viel Schönes zu erkunden….. und schau natürlich auch immer wieder mal in mein Postfach frog2Lasst es euch gut gehen und genießt auch die so schöne sonnige Zeit  ♪☀♪

Kategorien: Natur, Poesie, Schmunzelecke, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , | 24 Kommentare

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.