Beiträge mit dem Schlagwort: wärme

Vorfreude auf Weihnachten

Rentierschlitten.ann

Ein Kind,
von einem Schiefertafel-Schwämmchen
umhüpft, rennt froh durch mein Gemüt.
Bald ist es Weihnacht!
Wenn der Christbaum blüht,
dann blüht er Flämmchen.
Und Flämmchen heizen.
Und die Wärme stimmt uns mild.
Es werden Lieder, Düfte fächeln.
Wer nicht mehr Flämmchen hat,
wem nur noch Fünkchen glimmt,
wird dann doch gütig lächeln.
Wenn wir im Traume
eines ewigen Traumes
alle unfeindlich sind,
einmal im Jahr!
uns alle Kinder fühlen eines Baumes.
Wie es sein soll,
wie’s allen einmal war.

– Joachim Ringelnatz –

Gedicht_Wenn wir...

Tut mir leid, jedoch fehlt’s mir an Zeit
hier zu bloggen und Euch zu besuchen.
Denn bin unter anderem auch wieder verreist
  gibt so viel Schönes zu tun in der so schönen Zeit.

6sv2beh

 schöne-adventszeit

wünsche ich Euch von Herzen

Advertisements
Kategorien: Besinnliches, Highlights, kulturelles, Poesie, Seelenflug, was mich berührt | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , | 41 Kommentare

wieder zurück …

ann

… von meiner Reise …

Magnolie.rahmen2

Magnolie

… erwartete mich im Garten der Frühling  ♫Magnolienblüten.ann

d)Blutpflaume.ann

Blutpflaume

 Nun ist er endlich kommen doch
In grünem Knospenschuh;
»Er kam, er kam ja immer noch«,
Die Bäume nicken sich’s zu.

Sie konnten ihn all erwarten kaum,
Nun treiben sie Schuß auf Schuß;
Im Garten der alte Apfelbaum,
Er sträubt sich, aber er muß.

Wohl zögert auch das alte Herz
Und atmet noch nicht frei,
Es bangt und sorgt: »Es ist erst März
Und März ist noch nicht Mai.«

O schüttle ab den schweren Traum
Und die lange Winterruh:
Es wagt es der alte Apfelbaum,
Herze, wag’s auch du.

– Theodor Fontane –

d)Apfelblüten.ann

Apfelbaum-Blütenknospen

… die Amsel hat ihr Nest noch weiter ausgebaut …

d)Amselnest.ann

Amselnest

 … und brütet nun ihren Nachwuchs aus … d)Amsel-Eier.ann

„Im Frühling kehrt die Wärme in die Knochen zurück.“

– Vergil 70-19 v.Chr., römischer Dichter –

Rosentopf2.annGestern wieder gesund und munter zuhause „gelandet“ –

wünsche ich allen von Herzen auch erst einmal einen wunderschönen Start in die Woche!

Kategorien: Natur, Poesie, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , | 28 Kommentare

der erste Frost

… kam bei uns heut unverhofft 🙂CIMG2439klein-ann-dunklerCIMG2433klein-annCIMG2413_klein-annDer Winter hat sich angefangen,
der Schnee bedeckt das ganze Land,
der Sommer ist hinweggegangen, der Wald hat sich in Reif verwandt.

CIMG2443klein-annDie Wiesen sind vom Frost versehret,
die Felder glänzen wie Metall,
die Blumen sind in Eis verkehret,
die Flüsse stehn wie harter Stahl.
Wohlan, wir wollen wieder von uns jagen
durchs Feuer das kalte Winterleid!
Kommt, lasst uns Holz zum Herde tragen
und Kohlen dran, jetzt ist es dran.

– Johann Rist (1607-1667) –

CIMG2424Klein-annKälte, eis’ge Kälte
Wärme nur belebt!
Auf so manchem Antlitz
Ganzes Eismeer schwebt.

– Friederike Kempner –

CIMG2425Klein-ann2CIMG2452klein-ann(Winterjasmin)

Kategorien: mein Frankenland, Natur, Poesie, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 25 Kommentare

Ruhe vor dem Sturm

Windrad still_bea.annHummel_Hibiskus_bea.ann Abenteuer Leben … 
Was ist schöner?
Eine Lilie oder ein Gänseblümchen?
Ein Hauch oder ein Sturm?
Kälte oder Wärme? Vergängliches oder Unvergängliches?
Licht oder Schatten?
Sonne oder Regen?
Der Schein oder das Wesen?

– Karl Talnop –

Hibiskus_Hummeln_bea.ann

Trag ein Herz, den Freuden offen, doch zum Lebenskampf bereit: Lern im Missgeschicke hoffen; denk des Sturms bei heit’rer Zeit.

– Johann Goudenz von Salis-Seewis –

Malve_auf_bea.ann Malve Ballon_bea.annMalve1_bea.ann Engelstrompete_bea.ann Engel_blüte_bea.ann

Es ist der gewöhnliche Fehler der Menschen, bei gutem Wetter nicht an den Sturm zu denken.

– Niccolo Machiavelli –

Engel2_bea.ann

… und dann kam die erfrischende Abkühlung 😀 Sturmwolken2_rahmen Windrad_bea.ann
nach Sturm_Regen_Falter.ann

Wende dein Gesicht der Sonne zu
und dem Sturm den Rücken.

 nach Regen Hibiskus_regen.ann Schmuckilie2_bea.ann

Aber man muss das Leben nehmen, wie es ist. Kommt nach Sturm und Regen nicht die Sonne – kühler Vollmondschein hat auch seinen Wert.

– Hermann Löns –

Mond_Rose2

… in diesem Sinne wünsche ich allen von Herzen ein schönes, auch nicht mehr zu heißes Wochenende

Kategorien: Besinnliches, Natur, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 18 Kommentare

Kraft der Farben

Ich sehe Rot….

Rot-> Aktivität, Dynamik, Gefahr, Temperament, Zorn, Wärme

Die Farbe Rot ist mit dem Geist des Lebens verbunden und verhilft prinzipiell zu mehr Durchsetzung und Selbstbehauptung. Rot schenkt Mut und Kraft, sich in schwierigen Situationen zu behaupten. Helles Rot bedeutet Erotik, sexuelle Liebesenergie, dunkles Rot, große innere Anspannung, Zorn, Wut, Energiemangel.

Kategorien: Natur, Seelenflug, sinnliches, was mich berührt | Schlagwörter: , , , , , , , , | 17 Kommentare

Bloggen auf WordPress.com.