Beiträge mit dem Schlagwort: träume

Ich danke allen…

light flowers_Mara.ann

Ich danke allen, die meine Träume belächelt haben;
Sie haben meine Phantasie beflügelt.

Ich danke allen, die mich in ihr Schema pressen wollten;
Sie haben mich den Wert der Freiheit gelehrt.

Ich danke allen, die mich belogen haben;
Sie haben mir die Kraft der Wahrheit gezeigt.

Ich danke allen, die nicht an mich geglaubt haben
Sie haben mir zugemutet, Wahrheit zu versetzen.

Ich danke allen, die mich abgeschrieben haben;
Sie haben meinen Mut geweckt.

Ich danke allen, die mich verlassen haben;
Sie haben mir Raum gegeben für Neues.

Ich danke allen, die mich verraten und missbraucht haben;
Sie haben mich wachsam werden lassen.

Ich danke allen, die mich verletzt haben;
Sie haben mich gelehrt, im Schmerz zu wachsen.

Ich danke allen, die meinen Frieden gestört haben.
Sie haben mich stark gemacht, dafür einzutreten.

Vor allem aber danke ich all jenen,
die mich lieben, so wie ich bin;
Sie geben mir die Kraft zum Leben!
Danke.

– Paulo Coelho –
(brasilianischer Schriftsteller und Bestsellerautor)

Höflichkeit.ann

Advertisements
Kategorien: Besinnliches, Seelenflug, sinnliches, was mich berührt | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 16 Kommentare

Träume

Orchidee_Kugel.ann...

… scheinen mir wie Orchideen.

So wie jene sind sie bunt und reich.
Aus dem Riesenstamm der Lebenssäfte
ziehn sie just wie jene ihre Kräfte,
brüsten sich mit dem ersaugten Blute,
freuen in der flüchtigen Minute,
in der nächsten sind sie tot und bleich.

Und wenn Welten oben leise gehen,
fühlst du’s dann nicht wie von Düften wehen?

Träume scheinen mir wie Orchideen.

– Aus dem Gedicht Der Träumer II von Rainer Maria Rilke –

Orchidee_oval.ann

Die Orchidee

Symbol für sexuelle Lust, Fruchtbarkeit, Raffinement, Schönheit, ungezählte Nachkommen, Reichtum und Macht.
Bedeutung: Sehnsucht, Leidenschaft, körperliche Lust.
Keine andere Blume ist genügsamer, wenn es um dekoratives Beiwerk geht.
Ist doch schon allein die Blüte ein Kunstwerk.Orchidee_Schönheit.annschoenes-wochenende.ann
wünsche ich von HERZ.annen!

Kategorien: Natur, Poesie, Seelenflug, Träume und Fantasie, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 16 Kommentare

Vorfreude auf Weihnachten

Rentierschlitten.ann

Ein Kind,
von einem Schiefertafel-Schwämmchen
umhüpft, rennt froh durch mein Gemüt.
Bald ist es Weihnacht!
Wenn der Christbaum blüht,
dann blüht er Flämmchen.
Und Flämmchen heizen.
Und die Wärme stimmt uns mild.
Es werden Lieder, Düfte fächeln.
Wer nicht mehr Flämmchen hat,
wem nur noch Fünkchen glimmt,
wird dann doch gütig lächeln.
Wenn wir im Traume
eines ewigen Traumes
alle unfeindlich sind,
einmal im Jahr!
uns alle Kinder fühlen eines Baumes.
Wie es sein soll,
wie’s allen einmal war.

– Joachim Ringelnatz –

Gedicht_Wenn wir...

Tut mir leid, jedoch fehlt’s mir an Zeit
hier zu bloggen und Euch zu besuchen.
Denn bin unter anderem auch wieder verreist
  gibt so viel Schönes zu tun in der so schönen Zeit.

6sv2beh

 schöne-adventszeit

wünsche ich Euch von Herzen

Kategorien: Besinnliches, Highlights, kulturelles, Poesie, Seelenflug, was mich berührt | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , | 41 Kommentare

Der blühende Mai

roter Fächerahorn.ann

Es blühen die Auen, es blühen die Bäume,
Ich träume so süße, so wonnige Träume,
Es schwellt mir die Brust und es schwellt mein Gemüte
Da sproßt auch im Herzen manch duftige Blüte;
Und wißt ihr, wer schuld wohl an alledem sei?
Kein anderer sonst als der blühende Mai!

d)Akelei rosa.ann

Es blühen die Auen, die Blumen, sie blühen,
Mild leuchten die einen, die anderen glühen,
Wie viele der Kelche sich auch schon erschlossen,
Es kommen stets neue und neue zum Sprossen;
Und wisst ihr, wer schuld wohl an alledem sei?
Kein anderer sonst als der blühende Mai!

– Demetrius Schrutz –

… von ganzem Herzen nxk9zmtk53fZierlauch.ann

Kategorien: mein Frankenland, Natur, Poesie, Seelenflug, Träume und Fantasie, was mich berührt | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , | 20 Kommentare

Weiberfasching, oder auch -fastnacht

CARNAVALglitterEine Nonne bestellt sich eine Taxe nach Köln und bemerkt unterwegs, dass der attraktive Fahrer sie ständig beobachtet. Sie fragt ihn also, warum er sie ständig so bemustere.Er antwortet: „Ich muss Ihnen etwas gestehen, möchte Sie jedoch nicht in Verlegenheit bringen.“Sie beruhigt ihn: „Mein Sohn, du kannst mich nicht in Verlegenheit bringen. Wenn du Nonne wärst und so alt wie ich, hättest du schon so ziemlich alles gesehen oder gehört. Ich bin mir daher sicher, dass du mich mit deinen Fragen nicht mehr verletzen oder beleidigen kannst.“

Darauf er: „Also, ich träume immer davon, es mal so richtig mit einer Nonne zu treiben.“Die Nonne: „Nun denn, dann versuche ich mal, zu helfen. An erster Stelle musst du Junggeselle sein und dazu natürlich Katholik.“Der Taxifahrer, schon sehr erregt, antwortet: „Ich bin Junggeselle und Katholik.“„Ok,“ sagt die Nonne, „dann biege bitte gleich in den nächsten Feldweg ab.“Dort erfüllt sie dann seine Sehnsüchte mit einer Überzeugung und einem Geschick, das die meisten Bordsteinschwalben vor Neid erblassen ließe. Als beide ihre Taxifahrt fortsetzen, kommen dem Taxifahrer die Tränen.„Mein Sohn,“ fragt die Nonne, „warum heulst du denn jetzt?“„Schwester, vergeben Sie mir bitte, dass ich gesündigt habe. Ich muss gestehen, dass ich gelogen habe. Ich bin verheiratet und außerdem noch Jude.“Darauf die Nonne: „Nimms nicht so schwer. Ich heiße Theo, bin schwul und auf dem Weg zum Karneval nach Köln!“

 clown31
Viel Spaß beim feiern und denkt daran……
nicht alles was heute hängt darf auch abgeschnitten werden! :mrgreen:
Kategorien: Highlights, Schmunzelecke | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 28 Kommentare

Träume

Manche Träume sind wie Seifenblasen….

….die Richtung Himmel schweben und zerplatzen, ohne jemals ihr Ziel zu erreichen….

Wenn wir träumen betreten wir eine Welt, die ganz und gar uns gehört.

When dreaming we enter a world, that’s entirely our own.

(Zitat aus Harry Potter – und der Gefangene von Askaban)

Kategorien: Seelenflug, Träume und Fantasie, was mich berührt | Schlagwörter: , , , , , , | 14 Kommentare

Tabaluga

In einer Zeit, lange bevor andere Wesen die Welt bewohnten, waren die Drachen die Herrscher der Erde. Sie waren die Bewacher des Feuers, die Wächter der Wahrheit und die Künder der Liebe. Doch auch ihre Widersacher waren stets allgegenwärtig, allen voran Arktos der Herr des Eises. Im ewigen Kampf gegen die Dunkelheit, Kälte und den Hass blieb schließlich der kleine Drache Tabaluga als letzter seiner Art übrig, ohne zu wissen welche gewaltige Aufgabe ihm übertragen war:

Die Liebe auf der Erde zu bewahren!

Tabaluga und die Zeichen der Zeit

Der fünfte und letzte Teil des erfolgreichsten Rock-Märchens.

Der kleine Drache geht diesmal auf die Suche nach der Zeit. Er will verstehen, was Zeit ist, wie sie aussieht und was man mit ihr machen kann. Mal rührt das Gezeigte, mal bringt es zum Lachen. Mit viel Atmosphäre, schönen Kostümen und musikalischem Talent wird die Geschichte präsentiert. Neben einer Alltagsfliege oder einem Teppichhändler begegnet der Drache auf seiner Suche auch dem Tod.

In der Nürnberger Arena mit Tim Bendsko als Gast-Star

„Die Zeit hält nur in Träumen an“

 http://www.tape.tv/vid/140741 <-anklicken

Video mit Peter Maffay und Mandy Grace Capristo

Kategorien: Highlights, Seelenflug, Träume und Fantasie, was mich berührt | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , | 22 Kommentare

Toleranz und Akzeptanz …

…ist für mich kein Mummenschanz.

Doch kommt man mir mit Arroganz –

mit Hochmut und auch Ignoranz

ist’s Schluss für mich mit Toleranz.

by.ann.

„Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst.“

Kleine Weisheiten

aus dem Buch „Disney – Die schönsten Fünf-Minuten-Geschichten“

Wenn du jemanden liebst, kann sein Leben dir mehr bedeuten als dein eigenes.

Warum es ein Verbot gibt, wird oft erst dann klar, wenn du dagegen verstoßen hast.

Lügen, durch die du Ärger vermeiden willst, führen meist zu noch größerem Ärger.

Ein kleiner Anstoß der Güte kann ein großes Unheil zu Fall bringen.

Wenn du das Vertrauen anderer gewinnen willst, sag, was du denkst, und tu, was du sagst.

Der Neid auf die Schönheit eines anderen Menschen macht dich nur noch häßlicher.

Eifersucht macht das Herz eng und klein. Nur die Liebe läßt es wachsen.

Manchen Menschen kann man es einfach nicht recht machen. Geh ihnen aus dem Weg.

Wenn ein Geschöpf dir all seine Kraft gegeben hat, dann solltest du dich mit Güte und Freundlichkeit bedanken.

Böse Taten können unerwartet auf dich zurückfallen.

Wenn du Schwächere quälst, dann wird deine Stärke irgendwann zur Schwäche.

Ein wahrer Freund hält auch in schlechten Zeiten zu dir.

Gemeinsam lässt sich fast alles erreichen.

Wenn du einmal Glück hast, freut sich ein wahrer Freund mit dir.

Heiße deine Gäste mit Worten und Taten willkommen.

Wahre Liebe gibt niemals auf.

Jeder braucht mal Hilfe, und Freunde helfen gerne.

Eine gute Tat zieht oft eine weitere nach sich.

Wahre Freundschaft überwindet alle Hindernisse.

In deinen Augen kann man erkennen, was du im Herzen fühlst.

Du kannst die Vergangenheit nicht verändern, aber du kannst die Zukunft verbessern.

Für eine gute Sache lohnt es sich zu kämpfen.

Das beste Geschenk, das du jemanden machen kannst, ist die Hoffnung.

Jeder muss Gelegenheit bekommen, sein Handeln zu erklären.

Die stärksten Waffen anderer können Worte sein – lass dich von ihnen nicht verletzen.

Oft macht uns gerade das, was uns von anderen unterscheidet, zu etwas ganz Besonderem.

Jeder macht mal einen Fehler.

Gerechtigkeit kennt keine Hautfarbe. Beurteile die Menschen nach ihrem Tun und nicht nach ihrem Äußeren.

„Gute Arbeit“ gehört zu den schönsten Komplimenten, die du machen oder bekommen kannst.

Ein paar freundliche Worte können viel verändern.

Mit tatkräftiger Hilfe machst du anderen oft die größte Freude.

Lernen kann mit Schwierigkeiten verbunden sein – nur nicht aufgeben !

Das Richtige zu tun, kann gleichzeitig auch das Schwerste sein.

Das Glück wartet oft da, wo du es am wenigsten erwartest.

Manchmal musst du dich erst verirren, bevor du den richtigen Weg findest.

Gib deine Träume niemals auf.

Höre auf guten Rat. Und folge deinem Herzen.

Bleibe deinen eigenen Träumen treu – nicht denen anderer.

Sei froh, sei stark und sei Teil deiner Gemeinschaft.

Eine gute Tat ist auch ein Geschenk an dich selbst.

Kategorien: Besinnliches, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.