Beiträge mit dem Schlagwort: region

Weg und Ziel

Schon immer ist für mich der Weg das Ziel
und Ziele zeichnen meinen Weg.

Burg_Eingang.anndieses mal erkundete ich die Friedburg in Friedberg auf meinem Weg nach NRW

BurgromantikDie Burg Friedberg in der hessischen Stadt Friedberg ist mit 3,9 ha eine der größten Burganlagen (Höhenburg auf 140 m ü. NN ) Deutschlands.

Burgschild

Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen.
– Johann Wolfgang von Goethe –

Wer vom Ziel nicht weiß,
kann den Weg nicht haben,
wird im selben Kreis
all sein Leben traben;
kommt am Ende hin,
wo er hergerückt,
hat der Menge Sinn
nur noch mehr zerstückt.
Wer vom Ziel nichts kennt,
kann’s doch heut erfahren;
wenn es ihn nur brennt
nach dem Göttlich-Wahren;
wenn in Eitelkeit
er nicht ganz versunken
und vom Wein der Zeit
nicht bis oben trunken.
Denn zu fragen ist
nach den stillen Dingen,
und zu wagen ist,
will man Licht erringen:
wer nicht suchen kann,
wie nur je ein Freier,
bleibt im Trugesbann
siebenfacher Schleier.

– Christian Morgenstern –

Burg_außenanlage

„Es ist erstaunlich, wie ein großes Ziel, das man vor Augen hat und an dessen restloser Verwirklichung man Tag und Nacht denkt und arbeitet, einen frisch erhält.
Man hat einfach keine Zeit, älter zu werden.“
– Paul von Hindenburg –

Regenbogen_ZielzitatBin weiterhin viel unterwegs, z.B. … Weinberge durchwandern in der Region usw., solange es das so schöne spätsommerliche Wetter zulässt … und wünsche Euch von Herzen ❤ ein schönes Wochenende bei hoffentlich auch herrlichem Wetter 

Sonnenhut

Advertisements
Kategorien: Highlights, kulturelles, Poesie, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 39 Kommentare

das Wochenende war heiß …

… sehr sehr heiß,  mit teils 38°C in meiner Region …Gartendusche2… was nur im …Pool_SpiegelungFlipflops

… und am Wasser wirklich Freude machte … 

Der Kopf muss wohl das Beste leisten,
ihn gut zu schützen gilts am meisten:

Den Eisenkopf vor frühem Rost,
den Wasserkopf vor starkem Frost,
den Hitzkopf vor zu großer Hitze,
den Schlaukopf vor dem eignen Witze,
der Dummkopf nur, der keinem nützt,
gedeiht auch völlig ungeschützt!Hut

… dann kam gestern auch bei uns etwas Unwetter, jedoch Gott sei Dank SEHR abgeschwächt …Gewitterwolken

Ein Mensch, gemartert von der Hitze,
fleht dürstend nach dem ersten Blitze.
Ein Wolkenbruch wär‘ selbst gesegnet:
Zwölf Wochen lang hats nicht geregnet.
Jetzt endlich braut sich was zusammen:
Es schlagen die Gewitterflammen,
schon in den Himmel eine Bresche –
doch wie? Der Mensch hat grosse Wäsche!
Nur heute, lieber Gott, halt ein,
und lass nochmal schön Wetter sein!
Der Tod, der Gläubiger, der Regen,
kommen immer ungelegen:
Rechtzeitig zweifellos an sich –
doch nie zur rechten Zeit für Dich!

– Eugen Roth –

Ginko … gegen Abend sah der Himmel dann schon wieder so aus …Mond… und die Temperaturen hielten sich tagsüber auf angenehme 28°C.Planschbecken_Spruch

Kategorien: Highlights, mein Frankenland, Natur, Poesie, Schmunzelecke, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 33 Kommentare

Zeit zum träumen

… vor allem wenn sich der Himmel nur noch trüb und regnerisch, wie in meiner Region,  zeigt

Regen.ann

mein Kalenderblatt für Februar 😉

aus Kalender_ann

Kategorien: mein Frankenland, Seelenflug, Träume und Fantasie, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , | 31 Kommentare

eine Schneeballschlacht

… kann man in unserer Region leider noch nicht machen

Engel.beaJanuar 2013

Narzissen2Januar 2014

… aber zumindest leckere Schneeballen genießen …

Schneeball

bei einer Tasse Cappuccino zum Beispiel

Cappu

Ein Schneeball, häufiger auch Schneeballen genannt, ist ein Gebäck aus Mürbeteig, das vor allem in der Region um Rothenburg ob der Tauber einen großen Bekanntheitsgrad hat. Seinen Namen verdankt es seiner kugeligen Form und der traditionellen Dekoration mit Puderzucker.

Schneeball-Collange.annZu den Grundzutaten der Schneeballen zählen meist Mehl, Eier, Zucker, Butter, Sahne sowie Zwetschgenschnaps. Um die charakteristische Form zu erhalten, werden mithilfe eines gezackten Teigrädchens gleichmäßige Streifen in den ausgewalzten Teig geschnitten. Im Anschluss daran wird beispielsweise ein Kochlöffel so in den Teig gefädelt, dass abwechselnd ein Streifen über dem Löffelstiel und einer darunter positioniert ist. Schließlich wird der Löffel angehoben und langsam entfernt, indem der Teig vorsichtig zu einem lockeren Ball geformt wird. Mit einer speziellen Zange – auch Schneeballeneisen genannt – wird der Ballen dann in siedendes Fett getaucht und goldbraun ausgebacken. Noch warm rollt man ihn in Puderzucker oder Kristallzucker.

Schneeballen

Kategorien: kulturelles, mein Frankenland, Natur, Seelenflug, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , | 28 Kommentare

35 Grad

Wolken_sturm

Der Blick aus dem Fenster oder nach oben zeigt seit Wochen stets das gleiche grau.

Zwischendurch war die Sonne mal kurz da, hat mit uns gespielt.

Sonne+Klavier

Dann hat es ihr nicht mehr gefallen und sie hat sich wieder hinter dem Grau versteckt,

das seit Wochen wie Blei über unserer Region liegt.

Ach, Sonne. Zeig dich doch mal wieder länger.

Wir brauchen dich, denn ohne Sonne macht alles nur halb so viel Spaß.

Du musst uns nicht einmal wärmen, einfach da sein wäre schon toll.

Die Wolken aber bleiben und zeigen sich manchmal von ihrer grausigsten Art.

Neulich, am Donnerstagabend, da hat es sehr stürmisch ausgesehen.

Die Bäume haben sich gebogen und die letzten verdorrten Blätter von sich geworfen.

Jetzt blicken ihre kahlen Äste sinnentleert in den Himmel.

Und die weiteren Aussichten?

Zweig_adler.hell

Am Wochenende steigen die Temperaturen auf bis zu 35 Grad, die Luftfeuchtigkeit beträgt rund 90 Prozent, es weht kein Wind –

in Bangkok.

Dieser Vergleich zeigt, dass es woanders auch nicht besser ist.

Nur anders.

– Quelle NN: Hugos Welt –

Sonne_wolken-Herz

…in diesem Sinne wünsche ich allen von Herzen ein schönes und erholsames Wochenende

Kategorien: Besinnliches, mein Frankenland, Natur, Schmunzelecke | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare

es herbstelt sehr….

….und es gab deshalb viel zu tun

Dieses Jahr ist ein sehr gutes Apfeljahr. Weshalb jede Menge leckere Äpfel (80kg) von nur einem Baum, geerntet und größtenteils auch gleich verarbeitet werden mussten. 🙂

 Auch ist es an der Zeit den Garten winterfest zu machen, denn „Väterchen Frost“ wurde für meine Region bereits angekündigt.

Im Wald gab es wegen dem herrlichem Herbstwetter jede Menge Pilze

….und der goldene Oktober lockte zu schönen Spaziergängen hinaus in die Natur

Schloßgarten in Erlangen

Herbst

Schon ins Land der Pyramiden
flohn die Störche übers Meer;
Schwalbenflug ist längst geschieden,
auch die Lerche singt nicht mehr.

Seufzend in geheimer Klage
streift der Wind das letzte Grün;
und die süßen Sommertage,
ach, sie sind dahin, dahin!

Nebel hat den Wald verschlungen,
der dein stillstes Glück gesehn;
ganz in Duft und Dämmerungen
will die schöne Welt vergehn.

Nur noch einmal bricht die Sonne
unaufhaltsam durch den Duft,
und ein Strahl der alten Wonne
rieselt über Tal und Kluft.

Und es leuchten Wald und Heide,
dass man sicher glauben mag,
hinter allem Winterleide
lieg‘ ein ferner Frühlingstag.

Die Sense rauscht, die Ähre fällt,
die Tiere räumen scheu das Feld,
der Mensch begehrt die ganze Welt.

Und sind die Blumen abgeblüht,
so brecht der Äpfel goldne Bälle;
hin ist die Zeit der Schwärmerei,
so schätzt nun endlich das Reelle!

– Storm, Theodor (1817-1888) –

Kategorien: mein Frankenland, Natur, Poesie | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

kleiner Ausflug…

…in die Region Mainfranken

 Die Region Mainfranken mit ihren beiden Oberzentren Würzburg und Schweinfurt stellt den östlichen Teil des bayerischen Regierungsbezirks Unterfranken dar.

Die Weinlese hat bereits begonnen  🙂

alle Bilder zum vergrößern einfach anklicken 😉

Hundertwasser in Franken

Mitten in die Weinberge am Ortsrand des kleinen unterfränkischen Weinortes Untereisenheim (Nähe Volkach ) künstelte die Winzerfamilie Hirn ein schönes aber für unsere Region noch unübliche Architektur im Hundertwasser – Stil hinein.

Kategorien: Highlights, kulturelles, mein Frankenland, Natur | Schlagwörter: , , , , , , , , | 9 Kommentare

Hitzefrei

 …bei momentanen 36°C, gestern sogar 39°C in meiner Region 🙂

 

…und bei der momentanen Hitze, einfach nur relaxen 🙂

…ins Schwimmbad oder zum See

…denn der nächste Winter kommt bestimmt 😀

…bis denne wieder und lasst es euch gut gehn 😉

Kategorien: Natur, Schmunzelecke | Schlagwörter: , , , , | 5 Kommentare

Bloggen auf WordPress.com.