Beiträge mit dem Schlagwort: Natur

Der Frühling steht vor der Tür!

Denn heute ist meteorologischer Frühlingsanfang ☀ 

Schneeberg.ann … so sah es jedoch über Nacht plötzlich wieder bei uns aus 🙄

Im Nisthäuschen wurde auch schon von den Vögeln alles zum baldigen brüten vorbereitet ;-)

Im Nisthäuschen wurde auch schon von den Vögeln alles zum baldigen brüten vorbereitet

Am 1. März ist für Meteorologen bereits der Lenz da. Man spricht dann auch vom meteorologischen Frühlingsanfang. Wetterexperten berechnen die Jahreszeiten wegen der besseren statistischen Vergleichbarkeit von Klimadaten nach vollen Monaten. Anders bei den Astronomen. Der kalendarische Frühling beginnt erst mit der Tag-und-Nacht-Gleiche. Dabei steht die Sonne senkrecht über dem Äquator. In diesem Jahr ist es am 20. März um 5.30 Uhr MEZ soweit.

Diese 5 Boten zeigen, dass der Frühling da ist
Die einen merken den Frühlingsanfang durch die Notiz im Kalender, die anderen verlassen sich lieber auf Frühlingsboten. Die fünf wichtigsten gibt es hier:

LÄCHELNDE VERLIEBTE: Zeit für Frühlingsgefühle! Durch das vermehrte Sonnenlicht an längeren Tagen werden positive Botenstoffe ausgesendet. Diese Endorphine als Glückshormone hellen die Stimmung auf und viele Menschen werden kontaktfreudiger.

KLAPPERNDE STÖRCHE: Störche beziehen wieder die heimischen Nester. Auch viele Kraniche und andere Zugvögel wie Kiebitz, Nachtigall und Singdrossel haben wegen des milden Wetters ihren Winterurlaub im Süden verkürzt und sind früher eingeflogen als in vergangenen Jahren.

VOLLE FISCHERNETZE: Mit dem Frühlingsbeginn strömt der Ostseehering zum Laichen in küstennahe Gewässer und beschert den Fischern volle Netze. In der Nordsee beginnt Ende Februar die Stint-Saison, wenn die Meeresfische in großen Schwärmen zum Laichen in die Flüsse ziehen.

BLÜHENDE KROKUSSE: In Parks und Gärten bieten sie bunte Frühlings-Freude für das Auge. Auch andere Frühblüher wie Märzenbecher und Narzissen bringen wieder Farbe in die Natur.

GERÖTETE AUGEN: Allergiker leiden unter roten Augen und verstopften Nasen. Ihre Pollenflug-Leidenszeit beginnt meist mit der Hauptblüte der Erlen im Februar. Wer auf Weidenpollen allergisch reagiert, bekommt oft Mitte März Probleme.

– Quelle Text: news.de –

Hatten wir eigentlich alles schon 😉 aber….. dann kam es doch plötzlich wieder ganz anders…

Krokusse und Märzen..ann.jpg

Krokusse und Märzenbecher im Schnee

Also, ganz nach dem so schönen Gedicht von Eduard Friedrich Mörike, vorerst zumindest in unserer Gegend noch im Schnee „der Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte……“  ツ blaues Band.ann....

Advertisements
Kategorien: mein Frankenland, Natur, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Einfach mal zum Nachdenken …

letzte Rose.annEine kleine Geschichte, die ich kürzlich von einer lieben Freundin per WhatsApp zugeschickt bekam und mich sehr berührte:

Mein Freund öffnete eine Schublade der Kommode seiner Frau und holte daraus ein kleines Paket hervor, das in Seide eingewickelt war:
„Dies ist nicht einfach ein Paket, darin ist feine Wäsche.“
Er betrachtete die Seide und die Spitze.
„Dies habe ich ihr vor 8 oder 9 Jahren in New York gekauft, aber sie hat es nie getragen.
Sie wollte es aufbewahren, für eine besondere Gelegenheit.
Nun ja, ich glaube jetzt ist der Moment gekommen.“
Er ging zum Bett und legte das Päckchen zu den anderen Sachen, die der Bestatter mitnehmen würde.
Seine Frau war gestorben.
Er drehte sich zu mir um und sagte: „Hebe niemals etwas für einen besonderen Anlass auf.
Jeder Tag, den du erlebst, ist besonders!“
Ich denke immer an seine Worte, sie haben mein Leben verändert.
Heute lese ich viel mehr als früher und putze weniger.
Ich setze mich auf meine Terrasse und genieße den Blick in die Natur,
ohne mich am Unkraut im Garten zu stören.
Ich verbringe mehr Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden und arbeite weniger.
Ich habe begriffen, dass das Leben aus einer Sammlung an Erfahrungen besteht,
die man zu schätzen wissen sollte. Außerdem schone ich nichts.
Ich nehme die guten Kristallgläser jeden Tag, und ziehe meine neue Jacke
zum Einkaufen im Supermarkt an, wenn mir danach ist.
Ich hebe mein bestes Parfum nicht mehr für Festtage auf sondern trage es,
wenn ich Lust habe.
Sätze wie „irgendwann“ und „eines Tages“ werden aus meinem Vokabular verbannt.
Wann immer es sich lohnt, will ich, was mir in den Sinn kommt, gleich sehen, hören und machen.
Ich weiß nicht, was die Frau meines Freundes getan hätte, hätte sie gewusst, dass sie morgen
nicht mehr da ist (ein Morgen, das uns viel zu sehr egal ist).
Ich denke, sie hätte ihre Familie und enge Freunde angerufen.
Vielleicht hätte sie sich bei alten Freunden für einen Streit entschuldigt, der lange her war.
Ich stelle mir gern vor, dass sie chinesisch essen gegangen wäre (zu ihrem Lieblings-Chinesen).
Es sind die ganz kleinen nie getanen Dinge, die mich ärgern würden, wenn ich wüsste,
dass meine Stunden gezählt sind.
Ich wäre traurig, gute Freunde nicht mehr getroffen zu haben, mit denen ich schon so lange
Kontakt aufnehmen wollte ( irgendwann, eben).
Traurig, dass ich die Briefe nicht mehr geschrieben habe, die ich schreiben wollte „irgendwann, eben“.
Traurig, dass ich meinen Lieben nicht oft genug gesagt habe, dass ich sie liebe.
Inzwischen verschiebe ich nichts mehr, bewahre nichts für eine besondere Gelegenheit auf,
was ein Lächeln in unser Leben bringen könnte.

Ich sage mir, dass jeder Tag ein besonderer Tag ist.
Jeder Tag,  jede Stunde,  jede Minute ist besonders…tandra

Kategorien: Besinnliches, Seelenflug, was mich berührt | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 33 Kommentare

Das Leben ist eine runde Sache

Brombachsee.schatten

Brombachsee im Fränkischen Seenland

… wenn man die Ecken und Kanten entfernt

Brombachsee_rund

Auf dem SeeBrombachsee_Kugel2

Und frische Nahrung, neues Blut
Saug‘ ich aus freier Welt;
Wie ist Natur so hold und gut,
Die mich am Busen hält!Distel2Schmeterling_SommerfliederDie Welle wieget unsern Kahn
Im Rudertakt hinauf,
Und Berge, wolkig, himmelan,
Begegnen unserm Lauf.GummibootAug‘, mein Aug‘, was sinkst du nieder?
Goldne Träume, kommt ihr wieder?
Weg, du Traum! so gold du bist;
Hier auch Lieb‘ und Leben ist.Strand_rundAuf der Welle blinken
Tausend schwebende Sterne ;
Weiche Nebel trinken
Rings die türmende Ferne;SegelbooteMorgenwind umflügelt
Die beschattete Bucht,
Und im See bespiegelt
Sich die reifende Frucht.Segelhafen– J.W. Goethe –SonnenhutJede glückliche
Minute,
jede harmonische
Stunde,
jeder gemeinsame
Sonnentag
leuchtet hell
und warm
in unseren
HerzenButterfly_gegenlicht.wünscheBin wieder viel unterwegseisenbahn_rechtsweshalb für WP nur wenig ZeitEine Reise_bubbles den Sommer genießen und alles was das Herz erfreut

☀  und … 0-tschuess

Kategorien: Highlights, mein Frankenland, Natur, Poesie, Seelenflug, sinnliches, Träume und Fantasie, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 48 Kommentare

Ein kurzer Moment

… des Innehaltens hilft, den Blick für das Ganze nicht zu verlieren.

Felsenfenster.ann

Das Leben ist voller Geheimnisse.
Das Abenteuer liegt darin, sie zu entdecken.
– Verfasser unbekannt –Spinne2.ann

Wer sich am Anblick eines einfachen Apfels freuen kann, ist offen für die großen Freuden.
Fliege.ann

Die ganze Natur ist Harmonie und wir sind geschaffen, mit ihr zu harmonisieren.
– Bengt Berg –Sommerflieder_Biene.ann

Das Glück, das glatt und schlüpfrig rollt,
Tauscht in Sekunden seine Pfade,
Ist heute mir, dir morgen hold
Und treibt die Narren rund im Rade.Pfauenauge
Lass fliehn, was sich nicht halten lässt,
Den leichten Schmetterling lass schweben,
Und halte nur dich selber fest:
Du hältst das Schicksal und das Leben.

– Ernst Moritz Arndt (1769-1860) –Sonne_Wolken.ann2

Kategorien: Besinnliches, Natur, Poesie, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 33 Kommentare

Warum …

… in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?Garten

„Gärten sind wie gute, alte Freunde.

Sie können trösten, beglücken, versöhnen, begeistern“

– Autor unbekannt –Mohn

 Blumen sind die Liebesgedanken der Natur.

– Bettina von Arnim –Ich_klick.ann

Ärgere dich nicht darüber, dass der Rosenstrauch Dornen trägt –

sondern freue dich darüber, dass der Dornenstrauch Rosen trägt.

– Arabisches Sprichwort –Rose

Die ganze Natur ist eine Melodie, in der eine tiefe Harmonie verborgen ist.

– Johann Wolfgang Goethe –Spinne_Ginkok6ffaa13w9w

…in diesem Sinne wünsche ich Euch von Herzen eine schöne sonnige Woche!

Kategorien: mein Frankenland, Natur, Poesie, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 27 Kommentare

Ferienspaß ツ

… auf einem Erlebnishof

Ferienspaß

… Tiere und kleine Kinder sind der Spiegel der Natur.
– Epikur von Samos –

Esel

Es stand vor eines Hauses Tor
Ein Esel mit gespitztem Ohr,
Der käute sich sein Bündel Heu
Gedankenvoll und still entzwei.

Nun kommen da und bleiben stehn
Der naseweisen Buben zween,
Die auch sogleich, indem sie lachen,
Verhasste Redensarten machen,
Womit man denn bezwecken wollte,
Dass sich der Esel ärgern sollte.

Doch dieser hocherfahrne Greis
Beschrieb nur einen halben Kreis,
Verhielt sich stumm und zeigte itzt
Die Seite, wo der Wedel sitzt.

– Wilhelm Busch –

Eselchen.smile

Kategorien: Highlights, mein Frankenland, Natur, Poesie, Schmunzelecke, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 25 Kommentare

Genieße jeden Augenblick

… denn manchmal währt es nur kurz, das Glück!

Magnolienstempel_Zitat

’’ Die Natur ist unerbittlich und unveränderlich, und es ist ihr gleichgültig, ob die verborgenen Gründe und Arten ihres Handelns dem Menschen verständlich sind oder nicht.‘‘

– Galileo Galilei –

Magnolienfrost.annMeine Magnolie nach letztem leichten Nachtfrost …kaputte Amseleier.ann… und das Amselnest nach Entdeckung durch Elstern

Mag_Metallhummel.ann

’’Alles, was die Natur selbst anordnet, ist zu irgendeiner Absicht gut. Die ganze Natur überhaupt ist eigentlich nichts anderes, als ein Zusammenhang von Erscheinungen nach Regeln; und es gibt überall keine Regellosigkeit.‘‘

– Immanuel Kant –Rosen_Woende

Kategorien: mein Frankenland, Natur, Seelenflug, sinnliches, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 28 Kommentare

Februar, Februar …

… der zeigt sich manchmal  sonderbar 😉

Eistropfen_square.ann

vormittags mit Eis und etwas Schnee – nachmittags wieder frühlingshaft 🙄

Schneeglöckchen.ann

Frühling

Die Bäume im Ofen lodern.

Feuer.ann

Die Vögel locken am Grill.

Die Sonnenschirme vermodern.

Im übrigen ist es still.

 

Es stecken die Spargel aus Dosen

Die zarten Köpfchen hervor.

Bunt ranken sich künstliche Rosen

In Faschingsgirlanden empor.

 

Ein Etwas, wie Glockenklingen,

Den Oberkellner bewegt,

Mir tausend Eier zu bringen,

Von Osterstören gelegt.

 

Ein süßer Duft von Havanna

Verweht in ringelnder Spur.

Ich fühle an meiner Susanna

Erwachende neue Natur.

 

Es lohnt sich manchmal, zu lieben,

Was kommt, nicht ist oder war.

Ein Frühlingsgedicht, geschrieben

Im kältesten Februar.

– Joachim Ringelnatz –

Eis_rahmen

Kategorien: mein Frankenland, Natur, Poesie, Schmunzelecke | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , | 20 Kommentare

Impressionen

von meinem heutigen, sehr gut tuenden Spaziergang in der Natur 🙂

Blüten2

Die Natur braucht sich nicht anzustrengen, bedeutend zu sein. Sie ist es.

– Robert Walser (1878-1956) –

Baumpilze.ann

Der Mensch ist ein Teil der Natur und nicht etwas, das zu ihr im Widerspruch steht.

– Bertrand Russel –

ReiterinIrish Tinker… bin ich nicht bezaubernd 😉

Irish Tinker2

In der ganzen Natur ist kein Lehrplatz, lauter Meisterstücke.

– Johann Peter Hebel (1760-1826) –

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.
– Charles Darwin –

Kategorien: Highlights, mein Frankenland, Natur, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , | 26 Kommentare

die Natur

z)Beeren_EOS_Rahmen

Die Natur ist doch das einzige Buch,
das auf allen Blättern großen Gehalt bietet.

Johann Wolfgang von Goethe –

Trauben_bea.ann Tigerschnegel.ann Blumentopf-Spiegelung

…wünsche allen von Herzen einen richtig schönen sonnigen Herbsttag

Kartoffelherz_ann

Kartoffeln haben 48 Chromosomen, Menschen nur 46 … und manche Kartoffel zeigt manchmal auch mehr Herz ♡ 

Kategorien: Natur, Seelenflug, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , | 10 Kommentare

Bloggen auf WordPress.com.