Beiträge mit dem Schlagwort: nacht

Der Frühling steht vor der Tür!

Denn heute ist meteorologischer Frühlingsanfang ☀ 

Schneeberg.ann … so sah es jedoch über Nacht plötzlich wieder bei uns aus 🙄

Im Nisthäuschen wurde auch schon von den Vögeln alles zum baldigen brüten vorbereitet ;-)

Im Nisthäuschen wurde auch schon von den Vögeln alles zum baldigen brüten vorbereitet

Am 1. März ist für Meteorologen bereits der Lenz da. Man spricht dann auch vom meteorologischen Frühlingsanfang. Wetterexperten berechnen die Jahreszeiten wegen der besseren statistischen Vergleichbarkeit von Klimadaten nach vollen Monaten. Anders bei den Astronomen. Der kalendarische Frühling beginnt erst mit der Tag-und-Nacht-Gleiche. Dabei steht die Sonne senkrecht über dem Äquator. In diesem Jahr ist es am 20. März um 5.30 Uhr MEZ soweit.

Diese 5 Boten zeigen, dass der Frühling da ist
Die einen merken den Frühlingsanfang durch die Notiz im Kalender, die anderen verlassen sich lieber auf Frühlingsboten. Die fünf wichtigsten gibt es hier:

LÄCHELNDE VERLIEBTE: Zeit für Frühlingsgefühle! Durch das vermehrte Sonnenlicht an längeren Tagen werden positive Botenstoffe ausgesendet. Diese Endorphine als Glückshormone hellen die Stimmung auf und viele Menschen werden kontaktfreudiger.

KLAPPERNDE STÖRCHE: Störche beziehen wieder die heimischen Nester. Auch viele Kraniche und andere Zugvögel wie Kiebitz, Nachtigall und Singdrossel haben wegen des milden Wetters ihren Winterurlaub im Süden verkürzt und sind früher eingeflogen als in vergangenen Jahren.

VOLLE FISCHERNETZE: Mit dem Frühlingsbeginn strömt der Ostseehering zum Laichen in küstennahe Gewässer und beschert den Fischern volle Netze. In der Nordsee beginnt Ende Februar die Stint-Saison, wenn die Meeresfische in großen Schwärmen zum Laichen in die Flüsse ziehen.

BLÜHENDE KROKUSSE: In Parks und Gärten bieten sie bunte Frühlings-Freude für das Auge. Auch andere Frühblüher wie Märzenbecher und Narzissen bringen wieder Farbe in die Natur.

GERÖTETE AUGEN: Allergiker leiden unter roten Augen und verstopften Nasen. Ihre Pollenflug-Leidenszeit beginnt meist mit der Hauptblüte der Erlen im Februar. Wer auf Weidenpollen allergisch reagiert, bekommt oft Mitte März Probleme.

– Quelle Text: news.de –

Hatten wir eigentlich alles schon 😉 aber….. dann kam es doch plötzlich wieder ganz anders…

Krokusse und Märzen..ann.jpg

Krokusse und Märzenbecher im Schnee

Also, ganz nach dem so schönen Gedicht von Eduard Friedrich Mörike, vorerst zumindest in unserer Gegend noch im Schnee „der Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte……“  ツ blaues Band.ann....

Advertisements
Kategorien: mein Frankenland, Natur, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Weg und Ziel

Schon immer ist für mich der Weg das Ziel
und Ziele zeichnen meinen Weg.

Burg_Eingang.anndieses mal erkundete ich die Friedburg in Friedberg auf meinem Weg nach NRW

BurgromantikDie Burg Friedberg in der hessischen Stadt Friedberg ist mit 3,9 ha eine der größten Burganlagen (Höhenburg auf 140 m ü. NN ) Deutschlands.

Burgschild

Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen.
– Johann Wolfgang von Goethe –

Wer vom Ziel nicht weiß,
kann den Weg nicht haben,
wird im selben Kreis
all sein Leben traben;
kommt am Ende hin,
wo er hergerückt,
hat der Menge Sinn
nur noch mehr zerstückt.
Wer vom Ziel nichts kennt,
kann’s doch heut erfahren;
wenn es ihn nur brennt
nach dem Göttlich-Wahren;
wenn in Eitelkeit
er nicht ganz versunken
und vom Wein der Zeit
nicht bis oben trunken.
Denn zu fragen ist
nach den stillen Dingen,
und zu wagen ist,
will man Licht erringen:
wer nicht suchen kann,
wie nur je ein Freier,
bleibt im Trugesbann
siebenfacher Schleier.

– Christian Morgenstern –

Burg_außenanlage

„Es ist erstaunlich, wie ein großes Ziel, das man vor Augen hat und an dessen restloser Verwirklichung man Tag und Nacht denkt und arbeitet, einen frisch erhält.
Man hat einfach keine Zeit, älter zu werden.“
– Paul von Hindenburg –

Regenbogen_ZielzitatBin weiterhin viel unterwegs, z.B. … Weinberge durchwandern in der Region usw., solange es das so schöne spätsommerliche Wetter zulässt … und wünsche Euch von Herzen ❤ ein schönes Wochenende bei hoffentlich auch herrlichem Wetter 

Sonnenhut

Kategorien: Highlights, kulturelles, Poesie, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 39 Kommentare

Eine kleine Hasengeschichte

… nach dem Kinderbuch von Sam McBratney

Kleiner Hase ganz groß2

Der kleine Hase sollte ins Bett gehen, aber er hielt sich noch ganz fest an den Ohren des großen Hasen.

Der kleine Hase wollte nämlich ganz sicher sein, dass der große Hase ihm auch gut zuhörte.
„Rate mal wie lieb ich dich hab!“ sagte er.

„Oh“, sagte der große Hase „Ich glaub nicht, dass ich das raten kann!“

„So sehr“, sagte der kleine Hase und breitete seine Ärmchen aus, so weit er konnte.

Der große Hase hatte aber viel längere Arme.

„Aber ich habe dich soooo sehr lieb“, sagte er.

„Hmm das ist viel“, dachte der kleine Hase.

„Ich habe dich lieb, so hoch ich reichen kann!“ sagte der kleine Hase.

„Ich hab dich lieb, so hoch ICH reichen kann“, antwortete der große Hase.

„Das ist ziemlich hoch“, dachte der kleine Hase.

„Wenn ich nur auch so lange Arme hätte!“

Dann hatte der kleine Hase eine gute Idee. Er machte einen Handstand und streckte die Füße am Baum hoch.

„Bis zu meinen Zehen hoch hab ich dich lieb!“ sagte er.

„Und ich habe dich bis zu deinen Zehen lieb sagte der große Hase und schwang den kleinen Hasen in die Luft.“

„Ich habe dich so hoch wie ich hüpfen kann lieb!“ sagte der kleine Hase lachend und hüpfte auf und ab.

„Aber ich habe dich lieb so hoch ICH hüpfen kann“, sagte der große Hase lächelnd und hüpfte so doch, dass seine Ohren die Zweige vom Baum berührten.

„Toll“, dachte der kleine Hase, „wenn ich doch auch nur so hoch hüpfen könnte!“

„Ich habe dich den ganzen Weg bis zum Fluss runter lieb“, sagte der kleine Hase.

„Ich habe dich bis zum Fluss und über die Berge lieb!“ sagte der große Hase.

„Oh, das ist sehr weit“, dachte der kleine Hase. Er war schon so müde, dass er sich gar nichts mehr ausdenken konnte. Dann schaute er über die Büsche und Bäume hinaus in die große, dunkle Nacht. Es konnte ja wohl nichts weiter weg geben als den Himmel.

„Ich hab dich lieb bis zum Mond“, sagte der kleine Hase und machte die Augen zu.

„Oh, das ist weit!“ sagte der große Hase. „Das ist sehr, sehr weit.“

„Bis zum Mond und wieder zurück, haben WIR uns lieb.“ Frohe Ostern2

… und fröhliche Feiertage wünsche ich allen von ganzem Herzen!

… denkt daran

osterhasen-0148

„Liebe ist das einzige was sich verdoppelt wenn man es teilt“

Kategorien: Besinnliches, Schmunzelecke, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 33 Kommentare

Weihnachtszauber

Nürnberg-Schild.ann2

Ich wünsche mir in diesem Jahr
mal Weihnacht, wie sie früher war.
Kein Rennen zur Bescherung hin.
Kein Schenken ohne Sinn.
Kinderweihn. Collage1.ann
Ich wünsch‘ mir keine teure Sache,
aus der ich mir doch gar nichts mache.
Ich möchte nur ein winzig kleines Stück vom verlor’nen Weihnachtszauber zurück.
Kinderweihn. Collage2.ann
Dazu frostklirrend eine Heil’ge Nacht,
die frischer Schnee winterlich gemacht.
Und leuchtender als sonst die Sterne:
So hätt‘ ich’s zur Bescherung gerne.
Kinderweihn.Collage2.ann
Wohl auch das Läuten ungezählter Glocken,
die Mitternachts zur Mette locken.
Voll Freude angefüllt die Herzen,
Kinderglück im Schein der Kerzen.
Kinderweihn.Collage3.ann
Könnt‘ diese Nacht geweiht doch sein!
Nicht überladen mit Wohlstand – eher klein!
Dann hörte man wohl unter allem Klingen
vielleicht mal wieder Engel singen.

KinderAch, ich wünsche mir in diesem Jahr
Weihnacht, wie sie als Kind mir war.
Es war einmal, so lang ist’s gar nicht her,
für uns so wenig so viel mehr…

– Verfasser leider nicht bekannt –

Schneekugel0102

Werde vor dem Fest wohl nichts mehr bloggen, komme euch aber besuchen und wünsche schon jetzt allen

✩.¸.❄.¸.✩ von ganzem Herzen ღ ✩.¸.❄.¸.✩

christmas_all_over_the_world.ann

⋱★ IT’S CHRISTMAS (ALL OVER THE WORLD) ★⋰  klick auf das Karussell 😉

Karussell 2.ann

Kategorien: Besinnliches, Highlights, mein Frankenland, Poesie, Seelenflug, Träume und Fantasie, was mich berührt | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 32 Kommentare

endlich Wochenende

in Sicht…… nach ziemlich anstrengender Woche für mich  😉
rosé-klein.rahmenHauswurz.annBodendecker.ann

Am leuchtenden Sommermorgen geh ich im Garten herum.

Es flüstern und sprechen die Blumen.

Ich aber, ich wandle stumm.

Heinrich Heine (1797 – 1856) –weiße Lilie.ann

gelbe Lilien.ann

Erdwespe_klein.ann

Spinne-klein.annViolett.annZylinderputzerpfl.rahmen

Wer Schmetterlinge lachen hört… kleiner Fuchs_pelzig.annkl.Fuchs_ausschnitt.ann…der weiß, wie Wolken schmecken.Falter_zu1.rahmenFalter_auf2.annDer wird im Mondschein,
ungestört der Furcht,
die Nacht entdecken.

Der wird zur Pflanze, wenn er will,
zum Stier, zum Narr, zum Weisen
und kann in einer Stunde
durchs ganze Weltall reisen.

Der weiß, dass er nichts weiß, wie alle anderen auch nichts wissen.
Nur weiß er, was die anderen
und auch er selbst noch lernen müssen.

Wer in sich fremde Ufer spürt
und den Mut hat sich zu recken,
der wird allmählich,
ungestört von Furcht sich selbst entdecken.

Abwärts zu den Gipfeln
seiner selbst bricht er hinauf,
den Kampf mit seiner Unterwelt
nimmt er gelassen auf.

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken.
Der wird im Mondschein,
ungestört von Furcht
die Nacht entdecken.

Wer mit sich selbst in Frieden lebt,
der wird genauso sterben
und ist selbst dann lebendiger
als alle seine Erben.

– Novalis –

weißer Schmetterling.rahmen…werde wegen lieben Besuch aus NRW am Wochenende viel unterwegs sein und deshalb… zfalter

Margerite.rahmen_woende2

Kategorien: Natur, Poesie, Seelenflug, was mich berührt | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 23 Kommentare

wenn der Sommer mal „schwächelt“

nicht verzagen

Taube2_ann_sun

 denn es gibt immer schlimmeres 😉

Falter_ann

Nachtfalter kommen verloren
Wie Gedanken aus dem Dunkel geboren. Sie müssen dem Tag aus dem Wege gehen und kommen zum Fenster um hellzusehen.
Und in die Nachtstille versunken
Flattern sie zuckend und trunken,
Sie haben nie Sonne, nie Honig genossen,
Die Blumen alle sind ihnen verschlossen.
Nur wo bei Lampen die Sehnsucht wacht,
Verliebte sich grämen in schlafloser Nacht,
Da stürzen sie in das Licht sich zu wärmen,
In das Licht, das Tränen bescheint und Härmen;
Die Falter der Nacht, die Sonne nie kennen,
Sie müssen an den Lampen der Sehnsucht verbrennen.

– Max Dauthendey (1867-1918) –Lampe2

Unser Sommer ist nur ein grün angestrichener Winter, sogar die Sonne muss bei uns eine Jacke von Flanell tragen, wenn sie sich nicht erkälten will.

– Heinrich Heine (1797-1856) –

…also…

Butterfly_ann-kopfhoch

Kategorien: Besinnliches, Natur, Poesie, Schmunzelecke, Seelenflug, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 19 Kommentare

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.