Beiträge mit dem Schlagwort: momente

Es gibt Momente…

…in denen uns alles ermüdet,
sogar das, was zu unserer Erholung beitragen sollte.

– Fernando Pessoa –


Jeder Augenblick im Leben ist ein neuer Aufbruch,
ein Ende und ein Anfang,
ein Zusammenlaufen der Fäden und ein Auseinandergehen.

– Sir Yehudi Menuhin –

Advertisements
Kategorien: Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

die Sonne

Zweig_Sonne.ann

… ist die Universalarznei aus der Himmelsapotheke.“

– August von Kotzebue –

Sommersonntag_Trennlinie2

„Die Sonne scheint für dich – deinethalben,
und wenn sie müde wird,
fängt der Mond an, 
und dann werden die Sterne angezündet.“

– Sören Kierkegaard –rote Kugel_Sonne.ann

Besondere Menschen
in deinem Leben
sind diejenigen,
die dir in den Momenten,
in denen du nur Wolken siehst,
wieder die Sonne zeigen.

Die an dich so sehr glauben,
dass du auch anfängst zu glauben.

Die dir Hoffnung und Mut schenken.
Und die, die dich von ganzem Herzen lieben,
weil du einfach so bist wie du bist!

– Verfasser leider nicht bekannt –Sonnenspiegelung.ann

Für alle, denen es zur Zeit gesundheitlich nicht wirklich gut geht…  

Prisma_Gute GedankenWoende.ann

Kategorien: Besinnliches, mein Frankenland, Natur, Poesie, Seelenflug, Träume und Fantasie, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , | 21 Kommentare

Erinnerungen

Die Menschen gehen viel zu nachlässig mit ihren Erinnerungen um.

Alle Erinnerung ist Gegenwart.

– Novalis –rosengedicht_ann

Ist es nicht seltsam, dass Erfahrungen die wir vergessen wollen uns länger in Erinnerung bleiben, als Momente, die wir versuchen fest zu halten?

– Unbekannt –heartrate

Denn erst die Summe unserer Erinnerungen,

die Schönen und die Traurigen,

macht uns zu dem, was wir sind.

***********

The truth is, it’s all of your memories,

the joyful ones and the heartbreaking ones,

that make up who you are as a person.

– Quelle Internet: Zitat aus „Scrups“ –

rose_nass.ann

Kategorien: Besinnliches, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , | 22 Kommentare

Kuschelzeit

Wenn’s draußen regnet , stürmt und schneit

dann ist sie da – die Kuschelzeit

Momente der Gemütlichkeit

Herbsttage laden zur Beschaulichkeit ein.

Jetzt ist die Zeit sich mit einer Tasse Tee

am Abend auf das Sofa zu kuscheln.

 

Wenn die Tage immer kürzer werden

und der Wind die Blätter von den Bäumen fegt,

das goldrote Herbstlaub wie lodernde Flammen

zwischen den zum Teil schon kahlen Ästen funkelt.

 

Wenn das Kaminholz im Feuer knistert,

während der heiß dampfende Tee seinen Duft

im ganzen Raum verbreitet.

Wenn der wolkenbehangene Himmel

von den Schreien der reisenden Zugvögel erfüllt ist

und der erste Rauhreif am Morgen auf den Wiesen glitzert.

Genau dann ist die Zeit, die Herzen erwärmt.

Kategorien: Natur, Seelenflug, sinnliches | Schlagwörter: , , , , , , | 15 Kommentare

Gedankengänge….

„Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte,

im nächsten Leben würde ich versuchen, mehr Fehler zu machen.

Ich würde nicht so perfekt sein wollen,

ich würde mich mehr entspannen.

Ich wäre ein bisschen verrückter, als ich es gewesen bin,

ich würde viel weniger Dinge so ernst nehmen.

Ich würde nicht so gesund leben.

Ich würde mehr riskieren, würde mehr reisen,

Sonnenuntergänge betrachten, mehr Bergsteigen,

mehr in Flüssen schwimmen.

Ich war einer dieser klugen Menschen,

die jede Minute ihres Lebens fruchtbar verbrachten;

Freilich hatte ich auch Momente der Freude,

aber wenn ich noch einmal anfangen könnte

würde ich versuchen, nur mehr gute Augenblicke zu haben.

Falls du es noch nicht weißt, aus diesen besteht nämlich das Leben;

nur aus Augenblicken; vergiss nicht den jetzigen.

Wenn ich noch einmal leben könnte, würde ich von Frühlingsbeginn an

bis in den Spätherbst hinein barfuss gehen.

Und ich würde mit mehr Kindern spielen, wenn ich das Leben noch vor mir hätte.

Aber sehen Sie… ich bin 85 Jahre alt und weiß, dass ich bald sterben werde.“

von Jorge Louis Borges (1899-1986)

> zitiert nach einem Newsletter <

 Er stammte aus einer wohlhabenden argentinischen Familie –

einer der bekanntesten und „postmodernen Denker“ unserer Zeit.

Vielleicht sollten wir manchmal
einfach das tun, was uns glücklich macht
und nicht das,
was am Besten ist.


Vielleicht sollten wir manchmal
einfach das tun, wonach uns ist
und nicht das,
was andere von uns erwarten.


Vielleicht sollten wir manchmal
einfach das tun, was unser Gefühl uns sagt
und nicht das,
was für die Gefühle der anderen
das Beste ist.

Kategorien: Besinnliches, was mich berührt | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.