Beiträge mit dem Schlagwort: max dauthendey

kleine Weinbergwanderung

Weininsel Sommerach

Sommerach_Rathaus

eine Gemeinde im unterfränkischen Landkreis Kitzingen und Mitglied Verwaltungsgemeinschaft Volkach.
Bereits zwei Deutsche Weinköniginnen (Karin Molitor-Hartmann und Nicole Then) kamen aus dem Winzerdorf am Main.Sommerach

Herzlich WillkommenBank

Weinlese

Trauben

Nun will sich jeder gern bücken,
Man trägt jetzt Butten am Rücken,
Drinnen die Trauben sich drücken.

Nun schlürfe nur Süßigkeit,
Und mache den Rücken recht breit,
Und schleppe dein Teil heim beizeit.

Und füllst du ins Fass deinen Wein,
Und bist du mal kalt und allein, –
Mit dem Wein bist du immer zu zwein.

Der Wein feuert ein alte Glatzen,
Macht Nachtigallen aus Spatzen
Und lockt dir den Amor, den Fratzen.

– Max Dauthendey –

Weinspruch

Wein saufen ist Sünde, Wein trinken ist beten. Lasset uns beten.
Theodor Heuss (1884-1963)

prost

Advertisements
Kategorien: Highlights, kulturelles, mein Frankenland, Natur, Poesie, Schmunzelecke, Seelenflug, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 34 Kommentare

Halte das Glück

Amsel_futter.ann… wie den Vogel:
so leise und lose wie möglich!
Dünkt er sich selber nur frei,
bleibt er dir gern in der Hand.

Friedrich Hebbel –

Amselnest.annLasst die Vögel nisten um euer Haus
Es huschen dort Vogelschatten im Laub,
Ach, Vöglein sind nicht für Klagen taub.

Die kleinen versteckten Sänger im Grün
Sind fröhliche Seelen, die sich bemüh’n,
Das Herz, das sich quält, mit des Himmels Ruf
Zu locken zum Lichte, das uns schuf.

Sie singen, entzückt von Liebe, sich zu.
Sie geben dem gramvollen Horcher Ruh‘.
Er segnet die Sänger. Und Freude und Glück,
Die lang‘ ihn gemieden, sie kehren zurück.

– Max Dauthendey –

Amselküken.ann

Amselküken frisch geschlüpft ☺

„Nutze die Talente die du hast.
Die Wälder wären sehr still, wenn nur
die begabtesten Vögel sängen.“
– Henry van Dyke –

Kategorien: Besinnliches, Natur, Poesie, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 24 Kommentare

wenn der Sommer mal „schwächelt“

nicht verzagen

Taube2_ann_sun

 denn es gibt immer schlimmeres 😉

Falter_ann

Nachtfalter kommen verloren
Wie Gedanken aus dem Dunkel geboren. Sie müssen dem Tag aus dem Wege gehen und kommen zum Fenster um hellzusehen.
Und in die Nachtstille versunken
Flattern sie zuckend und trunken,
Sie haben nie Sonne, nie Honig genossen,
Die Blumen alle sind ihnen verschlossen.
Nur wo bei Lampen die Sehnsucht wacht,
Verliebte sich grämen in schlafloser Nacht,
Da stürzen sie in das Licht sich zu wärmen,
In das Licht, das Tränen bescheint und Härmen;
Die Falter der Nacht, die Sonne nie kennen,
Sie müssen an den Lampen der Sehnsucht verbrennen.

– Max Dauthendey (1867-1918) –Lampe2

Unser Sommer ist nur ein grün angestrichener Winter, sogar die Sonne muss bei uns eine Jacke von Flanell tragen, wenn sie sich nicht erkälten will.

– Heinrich Heine (1797-1856) –

…also…

Butterfly_ann-kopfhoch

Kategorien: Besinnliches, Natur, Poesie, Schmunzelecke, Seelenflug, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 19 Kommentare

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.