Beiträge mit dem Schlagwort: licht

Frühlingserwachen?

Zumindest hatte es gestern bei einem richtig schönen ausgedehnten Spaziergang den Anschein 😉Metallkugeln

Das Schöne am Frühling ist, dass er immer gerade dann kommt, wenn man ihn am dringendsten braucht.

– Jean Paul –

Eierbaum

Die vergessenen Ostereier vom letzten Jahr sind bald wieder aktuell ツ

Wein.kugeln

… und die restlichen Weihnachtskugeln am Walnussbaum ツ werden von frühlingshafter Sonne bestrahlt …

Frühling ist die Jahreszeit, in welcher die Phantasie des Jünglings ahnt, woran das Mädchen den Winter lang dachte.

– Verfasser unbekannt –

Das Eichhörnchen baut schon sehr aktiv an seinem von Menschenhand gezimmerten "Nest" im Baum ツ

Das Eichhörnchen baut schon sehr aktiv an seinem von Menschenhand gezimmerten „Nest“ im Baum ツ und wer genau hinschaut sieht es frech aus seinem „Haus“ schaun! ☺

Das Storchenpaar dieses Nestes, laut Zeitung 2 Monate zu früh wieder vom  Winterquartier zurück gekehrt, war da gerade unterwegs auf Futter suche.

Das Storchenpaar dieses Nestes, laut Zeitung 2 Monate zu früh wieder vom Winterquartier zurück gekehrt, war da gerade unterwegs auf Futtersuche.

... und dieses noch unbesetzte Storchennest wird von Tauben bewacht ツ

… und dieses noch unbesetzte Storchennest wird von Tauben bewacht ツ

…sah sogar beim Cappu im Café schon den ersten Zitronenfalter draußen herumflattern, der jedoch leider zu schnell wieder weg für’s Foto war ツ

SchneeglöckchenSchneeglöckchen, ei, bist du schon da? Ist denn der Frühling schon so na? Wer lockte dich hervor ans Licht? Trau doch dem Sonnenscheine nicht! Wohl gut er’s eben heute meint, Wer weiss, ob er dir morgen scheint? „Ich warte nicht, bis alles grün; Wenn meine Zeit ist, muss ich blühn“.

– Hugo von Hofmannsthal-

Marienkäfer.ann

Der kleine Glücksbringer lief mir auch noch über den Weg ツ

Advertisements
Kategorien: Highlights, mein Frankenland, Natur, Poesie, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 18 Kommentare

Am Baum des Lebens

… wachsen viele Augenblicke.
Jeder einzelne davon ist kostbar!
Versuche ihn zu leben!Bäume

Wenn der erste Blick der Saat gleicht, die die Göttin der Liebe ins Feld des menschlichen Herzens sät, so gleicht der erste Kuss der ersten Blüte am ersten Zweig des Lebensbaums.

– Khalil Gibran –

Lebensbaum_ann

Der Baum des Lebens

Im Frühling zähl ich ruhelos die Tage
Und spüre, wie das Leben neu in mir erwacht
Bin stolz, wenn ich die ersten Blüten trage
Die bald darauf die Sonne zu reifen Früchten macht

Im Sommer fange ich die Sonnenstrahlen
Und neben mir legt mancher
Seinen müden Kopf zur Ruh
Wenn meine Blätter Schattenbilder malen
Dann singen sie im Wind
Und ich hör ihren Liedern zu

Ich geb den Vögeln ihr Zuhaus
Die Bienen fliegen ein und aus
Wer zu mir kommt
Macht seine Reise nicht vergebens
Ich brauch die Erde, Luft und Licht
Und bis mein letzter Zweig zerbricht
Bin ich für alle der Baum des Lebens
Bin ich für alle der Baum des Lebens

Im Herbst lass ich mich
Von den Stürmen biegen
Und schenke dieser Welt
Die allerschönste Farbenpracht
Seh meine Blätter
Hoch im Winde fliegen
Und weiß, dass ihre Freude
Den Abschied leichter macht

Im Winter trage ich Schnee
Auf meinen Zweigen
Und spür die Ewigkeit
In manchem stillen Augenblick
Ich sammle neue Kraft
In meinem Schweigen
Und gebe sie bald wieder
Tausendfach zurück

Ich geb den Vögeln ihr Zuhaus
Die Bienen fliegen ein und aus
Wer zu mir kommt
Macht seine Reise nicht vergebens
Ich brauch die Erde, Luft und Licht
Und bis mein letzter Zweig zerbricht
Bin ich für alle der Baum des Lebens
Bin ich für alle der Baum des Lebens

Songtext: Peter Maffay
aus dem Album „Tabaluga oder die Reise zur Vernunft“

Rehkitz_Gruß.ann

Kategorien: Besinnliches, Natur, Poesie, Seelenflug, sinnliches, Träume und Fantasie, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 36 Kommentare

Weg und Ziel

Schon immer ist für mich der Weg das Ziel
und Ziele zeichnen meinen Weg.

Burg_Eingang.anndieses mal erkundete ich die Friedburg in Friedberg auf meinem Weg nach NRW

BurgromantikDie Burg Friedberg in der hessischen Stadt Friedberg ist mit 3,9 ha eine der größten Burganlagen (Höhenburg auf 140 m ü. NN ) Deutschlands.

Burgschild

Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen.
– Johann Wolfgang von Goethe –

Wer vom Ziel nicht weiß,
kann den Weg nicht haben,
wird im selben Kreis
all sein Leben traben;
kommt am Ende hin,
wo er hergerückt,
hat der Menge Sinn
nur noch mehr zerstückt.
Wer vom Ziel nichts kennt,
kann’s doch heut erfahren;
wenn es ihn nur brennt
nach dem Göttlich-Wahren;
wenn in Eitelkeit
er nicht ganz versunken
und vom Wein der Zeit
nicht bis oben trunken.
Denn zu fragen ist
nach den stillen Dingen,
und zu wagen ist,
will man Licht erringen:
wer nicht suchen kann,
wie nur je ein Freier,
bleibt im Trugesbann
siebenfacher Schleier.

– Christian Morgenstern –

Burg_außenanlage

„Es ist erstaunlich, wie ein großes Ziel, das man vor Augen hat und an dessen restloser Verwirklichung man Tag und Nacht denkt und arbeitet, einen frisch erhält.
Man hat einfach keine Zeit, älter zu werden.“
– Paul von Hindenburg –

Regenbogen_ZielzitatBin weiterhin viel unterwegs, z.B. … Weinberge durchwandern in der Region usw., solange es das so schöne spätsommerliche Wetter zulässt … und wünsche Euch von Herzen ❤ ein schönes Wochenende bei hoffentlich auch herrlichem Wetter 

Sonnenhut

Kategorien: Highlights, kulturelles, Poesie, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 39 Kommentare

Licht und Schatten

Riesenrad.ann

Riesenrad

Wer sich nach Licht sehnt, ist nicht lichtlos, denn die Sehnsucht ist schon Licht.

– Bettina von Arnim –

SonnenliegeDer Mensch muss lernen, den Lichtstrahl aufzufangen und zu verfolgen, der in seinem Inneren aufblitzt.

– Ralph Waldo Emerson –

roter Fächerahorn_Bonsai

roter Fächerahorn (Bonsai)

Ich muss nicht unbedingt gewinnen, aber ich muss ehrlich sein.

Ich muss nicht unbedingt erfolgreich sein, aber ich muss nach dem Licht streben,

das in mir ist.

– Abraham Lincoln –

SchneckeVon weitem gesehen, ist der Rand des Schattens die Linie des Lichts.

– Verfasser unbekannt –

Weintraube

werdende Weintraube

Unsere Sache ist es, den Funken des Lichts festzuhalten, der aus dem Leben überall da hervorbricht, wo die Ewigkeit die Zeit berührt.

– Friedrich von Schiller –

Zucchiniblüten

Zucchiniblüten

Nicht der Dorn verwundet dich,

sondern du selbst ritzt dir die Wunden an den Dornen!

– Sprichwort

Stielkürbisblätter

Dornige Blätter des Stielkürbis

verreist-ann

… mal wieder die Heimat meiner Vorfahren erkunden …  ツ

Wünsche auch Euch von ganzem Herzen eine wunderschöne, interessante und unbeschwerte Zeit! ♫ ♫

Kategorien: Besinnliches, mein Frankenland, Natur, Seelenflug, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 31 Kommentare

unterwegs in der Natur

… fühlen wir uns so wohl, weil sie kein Urteil über uns hat.

– Friedrich Nietsche –Kugel_Stapel.annBetrachtet das Erwachen des Frühlings und das Erscheinen der Morgenröte! Die Schönheit offenbart sich denjenigen, die betrachten.

– Khalil Gibran – Sämtliche WerkeStorch.annKrokusse_Biene.annNatur ist das große Bilderbuch, das der liebe Gott uns draußen aufgeschlagen hat.

– Joseph von Eichendorff Fachwerkhaus.annEine Sache macht mich glücklich:
Eigentlich hatte ich auf der Veranda sitzen bleiben wollen,
bis die Sonne uns beide mit ihrem Licht beschien,
aber ich tat es nicht.
Ich stand auf und ging die Stufen hinab.
Ich laufe lieber der Sonne entgegen, als auf sie zu warten.

– Ed in „Der Joker“ von Markus Zusak Turm_Schneeball.annMauer_baum.ann.spruch

Kategorien: mein Frankenland, Natur, Seelenflug, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , | 27 Kommentare

Locker vom Hocker

Stühle_Zaun2

Der Glatzkopf, der die Glatze föhnt, hat mit dem Schicksal sich versöhnt.

1125852

Je mehr man sich vergisst, desto besser erinnern sich die anderen.

1125852

Am Ende aller Tage, sei eins gewiss: Niveau hat man, oder nicht.

1125852

Ich esse nicht einfach Schokolade. Ich gebe Kalorien ein Zuhause.

1125852

Man sollte nachts nichts essen? Warum zum Teufel gibt’s dann Licht im Kühlschrank?

1125852

Sei lieb zu deinen Kindern. Sie suchen dein Altenheim.

yangdrehend

Mit unseren Gefühlen sitzen wir meist zwischen zwei Stühlen.
Kurt Tucholsky

neue Woche

Kategorien: Besinnliches, Schmunzelecke, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 28 Kommentare

denk positiv ♡

Hasel_sonne.ann

Schon leuchtet die Sonne wieder am Himmel
und schmilzt die Schneelast von den Dächern
und taut das Eis auf an den Fenstern
und lacht ins Zimmer: wie geht’s? wie steht’s?
 
Und wenn es auch noch lang nicht Frühling,
so laut es überall tropft und rinnt …
du sinnst hinaus über deine Dächer …
du sagst, es sei ein schreckliches Wetter,
man werde ganz krank! und bist im stillen
glückselig drüber wie ein Kind.

– Cäsar Otto Hugo Flaischlen –

Schatten_rahmen.ann

»Wo Schatten ist, da ist auch Licht! «

Kategorien: Highlights, mein Frankenland, Natur, Poesie, Seelenflug, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , | 21 Kommentare

Ruhe vor dem Sturm

Windrad still_bea.annHummel_Hibiskus_bea.ann Abenteuer Leben … 
Was ist schöner?
Eine Lilie oder ein Gänseblümchen?
Ein Hauch oder ein Sturm?
Kälte oder Wärme? Vergängliches oder Unvergängliches?
Licht oder Schatten?
Sonne oder Regen?
Der Schein oder das Wesen?

– Karl Talnop –

Hibiskus_Hummeln_bea.ann

Trag ein Herz, den Freuden offen, doch zum Lebenskampf bereit: Lern im Missgeschicke hoffen; denk des Sturms bei heit’rer Zeit.

– Johann Goudenz von Salis-Seewis –

Malve_auf_bea.ann Malve Ballon_bea.annMalve1_bea.ann Engelstrompete_bea.ann Engel_blüte_bea.ann

Es ist der gewöhnliche Fehler der Menschen, bei gutem Wetter nicht an den Sturm zu denken.

– Niccolo Machiavelli –

Engel2_bea.ann

… und dann kam die erfrischende Abkühlung 😀 Sturmwolken2_rahmen Windrad_bea.ann
nach Sturm_Regen_Falter.ann

Wende dein Gesicht der Sonne zu
und dem Sturm den Rücken.

 nach Regen Hibiskus_regen.ann Schmuckilie2_bea.ann

Aber man muss das Leben nehmen, wie es ist. Kommt nach Sturm und Regen nicht die Sonne – kühler Vollmondschein hat auch seinen Wert.

– Hermann Löns –

Mond_Rose2

… in diesem Sinne wünsche ich allen von Herzen ein schönes, auch nicht mehr zu heißes Wochenende

Kategorien: Besinnliches, Natur, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 18 Kommentare

meine „kleine Welt“

ist  buntTigerlilie_rahmen.annrot-gelb1_klein.annweiß_Steingarten_klein.annHummel_Dahlie2_klein.annund rundBlumenkugel.klein.ann

Kugel auf Kugel_klein.ann…denn nahm mir zwischendurch auch mal Zeit für kleine Spielereien mit meiner „Zauberkugel“

Agave-ich2_klein.annEin „Selbstbildnis“ in meiner Agave 🙂

Kugel_brunnen_herz_klein.annKein Spiel mit dem Feuer, nur mit dem Licht, das im Schein der Kugel sich bricht.Doppelkugel_strahlen_ann

Ein Freund ist jemand, der deinen kaputten Zaun übersieht, aber die Blumen deines Gartens bewundert.

– Wilhelm Raabe –

Pavillion_klein.ann…und nun geht’s wieder ins Schwimmbad oder zum See 😀

sonne2

Der Besuch ist wieder weg, doch das herrliche Sommerwetter mit ca. 32°C geblieben *freu*. Wünsche allen von Herzen einen guten Start in die neue Sommerwoche ☼ ✿

Kategorien: Highlights, Natur, Poesie, Seelenflug, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 27 Kommentare

wenn der Sommer mal „schwächelt“

nicht verzagen

Taube2_ann_sun

 denn es gibt immer schlimmeres 😉

Falter_ann

Nachtfalter kommen verloren
Wie Gedanken aus dem Dunkel geboren. Sie müssen dem Tag aus dem Wege gehen und kommen zum Fenster um hellzusehen.
Und in die Nachtstille versunken
Flattern sie zuckend und trunken,
Sie haben nie Sonne, nie Honig genossen,
Die Blumen alle sind ihnen verschlossen.
Nur wo bei Lampen die Sehnsucht wacht,
Verliebte sich grämen in schlafloser Nacht,
Da stürzen sie in das Licht sich zu wärmen,
In das Licht, das Tränen bescheint und Härmen;
Die Falter der Nacht, die Sonne nie kennen,
Sie müssen an den Lampen der Sehnsucht verbrennen.

– Max Dauthendey (1867-1918) –Lampe2

Unser Sommer ist nur ein grün angestrichener Winter, sogar die Sonne muss bei uns eine Jacke von Flanell tragen, wenn sie sich nicht erkälten will.

– Heinrich Heine (1797-1856) –

…also…

Butterfly_ann-kopfhoch

Kategorien: Besinnliches, Natur, Poesie, Schmunzelecke, Seelenflug, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 19 Kommentare

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.