Beiträge mit dem Schlagwort: Hugo von Hofmannsthal

Frühlingsgruß ✿

blau-weiß_Anemonen

Die erste Anemone
im Garten ist erwacht,
als Liebesgruß des Frühlings
mir herzlich zugedacht.

Jetzt weiß ich sicher, er ist da
und hat mit aller Kraft
des Winters eis’gen Widerstand
besiegt und hingerafft.

– Annegret Kronenberg –

rote Anemone.ann

Symbol für Erwartung und Hoffnung, Enttäuschung und Vergänglichkeit, Passion Christi, Blut der Heiligen.

Die Anemone wird auch Buschwindröschen, windflower, granny’s nightcup, Geißemaie, Adonisblut oder Blutstropfen Christi genannt.

Gleichzeitig symbolisiert auch die kurze Blütezeit der Anemone die Vergänglichkeit alles Schönen.

Erste Frühlingsblumen öffnen unser Herz und lösen starke Gefühle aus.
Sie erzeugen Hoffnung und Liebe.
Starke Kräfte scheinen in ihnen zu wohnen.

Schachbrettblume.ann.jpg
Die pralle Sonne auf dem Rücken,
während man sich über Schaufel oder Hacke beugt
oder beschaulich den warmen, duftenden Lehmboden riecht,
ist heilender als manch eine Medizin.

– Charles Dudley Warner –Hauswurz bewohnt.ann

Insektenhotel2.ann

Ein Garten kann eine Welt für sich werden,
dabei ist ganz gleich, ob dieser Garten groß oder klein ist.

– Hugo von Hoffmannthal –

Insekt_Hotel.annKäfer.ann

Jeder nach seinem Sinn wählt seiner Freuden Ort,
Der Rosenkäfer hier und der Mistkäfer dort.

– Friedrich Rückert (1788 – 1866) –

rosenkäfer.ann

Advertisements
Kategorien: Besinnliches, kulturelles, mein Frankenland, Natur, Poesie, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Frühlingserwachen?

Zumindest hatte es gestern bei einem richtig schönen ausgedehnten Spaziergang den Anschein 😉Metallkugeln

Das Schöne am Frühling ist, dass er immer gerade dann kommt, wenn man ihn am dringendsten braucht.

– Jean Paul –

Eierbaum

Die vergessenen Ostereier vom letzten Jahr sind bald wieder aktuell ツ

Wein.kugeln

… und die restlichen Weihnachtskugeln am Walnussbaum ツ werden von frühlingshafter Sonne bestrahlt …

Frühling ist die Jahreszeit, in welcher die Phantasie des Jünglings ahnt, woran das Mädchen den Winter lang dachte.

– Verfasser unbekannt –

Das Eichhörnchen baut schon sehr aktiv an seinem von Menschenhand gezimmerten "Nest" im Baum ツ

Das Eichhörnchen baut schon sehr aktiv an seinem von Menschenhand gezimmerten „Nest“ im Baum ツ und wer genau hinschaut sieht es frech aus seinem „Haus“ schaun! ☺

Das Storchenpaar dieses Nestes, laut Zeitung 2 Monate zu früh wieder vom  Winterquartier zurück gekehrt, war da gerade unterwegs auf Futter suche.

Das Storchenpaar dieses Nestes, laut Zeitung 2 Monate zu früh wieder vom Winterquartier zurück gekehrt, war da gerade unterwegs auf Futtersuche.

... und dieses noch unbesetzte Storchennest wird von Tauben bewacht ツ

… und dieses noch unbesetzte Storchennest wird von Tauben bewacht ツ

…sah sogar beim Cappu im Café schon den ersten Zitronenfalter draußen herumflattern, der jedoch leider zu schnell wieder weg für’s Foto war ツ

SchneeglöckchenSchneeglöckchen, ei, bist du schon da? Ist denn der Frühling schon so na? Wer lockte dich hervor ans Licht? Trau doch dem Sonnenscheine nicht! Wohl gut er’s eben heute meint, Wer weiss, ob er dir morgen scheint? „Ich warte nicht, bis alles grün; Wenn meine Zeit ist, muss ich blühn“.

– Hugo von Hofmannsthal-

Marienkäfer.ann

Der kleine Glücksbringer lief mir auch noch über den Weg ツ

Kategorien: Highlights, mein Frankenland, Natur, Poesie, Seelenflug, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 18 Kommentare

Bloggen auf WordPress.com.