Beiträge mit dem Schlagwort: ärger

die Frauen verstehen lernen

frauen-und-maenner-verstehen2

Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen, z.B. der Relativitätstheorie.

– Albert Einstein –

Strand-Geist_rahmen.ann 

Ein Mann geht am Strand spazieren.

Auf einmal findet er im Sand eine alte, kostbar aussehende Flasche mit einem großen Stopfen aus Kristall. Neugierig öffnet er die Flasche – und im selben Augenblick erscheint ein riesiger Kerl mit einem Turban auf dem Kopf.

Der Geist:
„Du hast mich gerufen? Ich bin der Flaschengeist und du hast jetzt einen Wunsch frei.“

Der Mann (… überlegt …):
„Ich wollte immer schon mal nach Amerika. Aber ich habe Flugangst und werde auch leicht seekrank. Am liebsten würde ich mit dem Auto fahren. Ich wünsche mir eine Brücke über den Atlantik!“

Der Geist:
„Bist Du verrückt? Weißt Du wie lang so eine Brücke ist? Und wie viele Betonpfeiler man dafür braucht? Und wie hoch diese Pfeiler sein müssen? Der Ozean ist bis zu 4000 Meter tief !!! Wir müssten außerdem alle paar hundert Kilometer eine Tankstelle errichten, da kein Auto eine so große Strecke nonstop zurücklegen kann. Außerdem gibt es Ärger mit den Behörden und Greenpeace; die Zeiten, als man als Geist noch jeden Quatsch machen konnte, sind vorbei. Denk Dir was anderes aus !!!“

Der Mann:
„Also gut, wenn es zu schwierig ist. Mal überlegen … Weißt Du, wenn Frauen mir etwas erzählen, kann ich nie einen Zusammenhang erkennen und sie erwarten Dinge von mir, in denen ich keinen Sinn sehe.
Mein Wunsch ist es, die Frauen endlich verstehen zu können.“

Der Geist:
„… um nochmals auf die Brücke zurückzukommen: vierspurig oder achtspurig?“

der-flaschengeist-02

Advertisements
Kategorien: Schmunzelecke, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Zum Jahresende

2013Das Jahr, das uns Begleiter war,
liegt in den letzten Zügen.
Egal wie schlecht, wie gut es war,
man sieht es auf der Bahre liegen.

Es brachte vieles was uns lenkte,
aus Politik und familiär.
Was Ärger machte, Blutdruck senkte,
auch besser nicht geschehen wär.

So spielte es, wie ja schon immer,
für uns die Szenen, spielte Leben.
Mal besser, mal auch wieder schlimmer,
war uns die Handlung mitgegeben.

Nun gut es geht. Was soll man machen?
Am besten ist’s, man lässt es geh’n.
Und hofft, im Neuen mehr zu lachen,
ein bisschen mehr vom Glück zu seh’n.

Mit diesem Wunsch, wie stets am Ende,
geht man hinein ins nächste Jahr.
Erwartet man, dass mehr es sende,
von allem, das zu wenig war.

– Quelle: Internet –

tropfen.zeit_ann

alles gut

Der Blick aus meinem Fenster am 29.12.12

Rainbow_sun.ann.

Herrlicher Sonnenschein am strahlend blauen Himmel und ein kleiner bunter Regenbogen, versteckt hinter einem weißen Wölkchen.

Ich seh’s als gutes Omen ! 🙂

Amaryllis_regenbogen_sonne.ann.

Kategorien: Besinnliches, Highlights, Poesie, was mich berührt | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare

Toleranz und Akzeptanz …

…ist für mich kein Mummenschanz.

Doch kommt man mir mit Arroganz –

mit Hochmut und auch Ignoranz

ist’s Schluss für mich mit Toleranz.

by.ann.

„Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst.“

Kleine Weisheiten

aus dem Buch „Disney – Die schönsten Fünf-Minuten-Geschichten“

Wenn du jemanden liebst, kann sein Leben dir mehr bedeuten als dein eigenes.

Warum es ein Verbot gibt, wird oft erst dann klar, wenn du dagegen verstoßen hast.

Lügen, durch die du Ärger vermeiden willst, führen meist zu noch größerem Ärger.

Ein kleiner Anstoß der Güte kann ein großes Unheil zu Fall bringen.

Wenn du das Vertrauen anderer gewinnen willst, sag, was du denkst, und tu, was du sagst.

Der Neid auf die Schönheit eines anderen Menschen macht dich nur noch häßlicher.

Eifersucht macht das Herz eng und klein. Nur die Liebe läßt es wachsen.

Manchen Menschen kann man es einfach nicht recht machen. Geh ihnen aus dem Weg.

Wenn ein Geschöpf dir all seine Kraft gegeben hat, dann solltest du dich mit Güte und Freundlichkeit bedanken.

Böse Taten können unerwartet auf dich zurückfallen.

Wenn du Schwächere quälst, dann wird deine Stärke irgendwann zur Schwäche.

Ein wahrer Freund hält auch in schlechten Zeiten zu dir.

Gemeinsam lässt sich fast alles erreichen.

Wenn du einmal Glück hast, freut sich ein wahrer Freund mit dir.

Heiße deine Gäste mit Worten und Taten willkommen.

Wahre Liebe gibt niemals auf.

Jeder braucht mal Hilfe, und Freunde helfen gerne.

Eine gute Tat zieht oft eine weitere nach sich.

Wahre Freundschaft überwindet alle Hindernisse.

In deinen Augen kann man erkennen, was du im Herzen fühlst.

Du kannst die Vergangenheit nicht verändern, aber du kannst die Zukunft verbessern.

Für eine gute Sache lohnt es sich zu kämpfen.

Das beste Geschenk, das du jemanden machen kannst, ist die Hoffnung.

Jeder muss Gelegenheit bekommen, sein Handeln zu erklären.

Die stärksten Waffen anderer können Worte sein – lass dich von ihnen nicht verletzen.

Oft macht uns gerade das, was uns von anderen unterscheidet, zu etwas ganz Besonderem.

Jeder macht mal einen Fehler.

Gerechtigkeit kennt keine Hautfarbe. Beurteile die Menschen nach ihrem Tun und nicht nach ihrem Äußeren.

„Gute Arbeit“ gehört zu den schönsten Komplimenten, die du machen oder bekommen kannst.

Ein paar freundliche Worte können viel verändern.

Mit tatkräftiger Hilfe machst du anderen oft die größte Freude.

Lernen kann mit Schwierigkeiten verbunden sein – nur nicht aufgeben !

Das Richtige zu tun, kann gleichzeitig auch das Schwerste sein.

Das Glück wartet oft da, wo du es am wenigsten erwartest.

Manchmal musst du dich erst verirren, bevor du den richtigen Weg findest.

Gib deine Träume niemals auf.

Höre auf guten Rat. Und folge deinem Herzen.

Bleibe deinen eigenen Träumen treu – nicht denen anderer.

Sei froh, sei stark und sei Teil deiner Gemeinschaft.

Eine gute Tat ist auch ein Geschenk an dich selbst.

Kategorien: Besinnliches, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Bloggen auf WordPress.com.