sinnliches

Ich danke allen…

light flowers_Mara.ann

Ich danke allen, die meine Träume belächelt haben;
Sie haben meine Phantasie beflügelt.

Ich danke allen, die mich in ihr Schema pressen wollten;
Sie haben mich den Wert der Freiheit gelehrt.

Ich danke allen, die mich belogen haben;
Sie haben mir die Kraft der Wahrheit gezeigt.

Ich danke allen, die nicht an mich geglaubt haben
Sie haben mir zugemutet, Wahrheit zu versetzen.

Ich danke allen, die mich abgeschrieben haben;
Sie haben meinen Mut geweckt.

Ich danke allen, die mich verlassen haben;
Sie haben mir Raum gegeben für Neues.

Ich danke allen, die mich verraten und missbraucht haben;
Sie haben mich wachsam werden lassen.

Ich danke allen, die mich verletzt haben;
Sie haben mich gelehrt, im Schmerz zu wachsen.

Ich danke allen, die meinen Frieden gestört haben.
Sie haben mich stark gemacht, dafür einzutreten.

Vor allem aber danke ich all jenen,
die mich lieben, so wie ich bin;
Sie geben mir die Kraft zum Leben!
Danke.

– Paulo Coelho –
(brasilianischer Schriftsteller und Bestsellerautor)

Höflichkeit.ann

Advertisements
Kategorien: Besinnliches, Seelenflug, sinnliches, was mich berührt | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 16 Kommentare

Menschen

...ohne Sinn für HumorHumor entfernt
kommen in meinem Leben nicht vor. bitte keine schlechte Laune

Auch ist doch Humor oft ein wichtiger Faden,
an dem man sich halten kann –
anstatt nur zu klagen.

zt_ein-laechelnDer kürzeste Weg.ann...

Der Miesepeter

Grummel-Schlechte-Laune-Smiley

Wie immer lief der Miesepeter missgelaunt durch die Straßen.
Alles ärgerte ihn –
das Wetter, das Grau der Häuser, die unfreundlichen Mienen der anderen.Miesepeter

Da kam zufällig ein Lächeln vorbeigeflattert und da es gerade nichts Besseres zu tun hatte,
hüpfte es dem Miesepeter mitten ins GesichtLächel_smile und machte es sich dort gemütlich.

Der hatte das aber in seiner ganzen Muffigkeit gar nicht gemerkt
und ging mit schlechter Laune weiter.schlechte-laune-karte

Als ihm nun andere Leute entgegenkamen, wurde er herzlich gegrüßt
und alle schienen sich zu freuen, ihn zu sehen.

Das verwunderte den Miesepeter sehr
und gegen seinen Willen gute-laune-kartefühlte er sich schon etwas besser.

Immer mehr Leute winkten ihm lächelnd zu.
An einem Blumenstand reichte man ihm eine Sonnenblumesonnenblume
und wünschte ihm einen guten Tag.

Irgendwie wirkten nun die Häuser auch viel weniger grau,
eigentlich sah der Marktplatz doch sogar sehr hübsch aus.

Und der Himmel schien auch schon viel blauer zu sein –
und da, Sonne_lächelnwar das nicht sogar die Sonne?

Als der Miesepeter nach Hause kam und seine Jacke auszog,
sah er sich selbst im Dielenspiegel lächeln.

Und das fühlte sich gut an, richtig gut.

– „Aus der Schatzkiste des Lebens“ von Tania Konnerth –

spiegeluebung

Es kann nur dann ein Lächeln aus dem Spiegel schauen,
wenn ein Lächelnder hineinschaut.
– aus China –

Kategorien: Besinnliches, Schmunzelecke, Seelenflug, sinnliches, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 14 Kommentare

der Sinn…

Bank_Sinngedichtsaß einst sinnend auf einer Bank
ganz still und vor sich hin sinnend.
Doch zu viel sinnen macht oftmals krank
lässt so auch nichts neu beginnen.

Den Blick gesunken sinnierend im Raum
hört er auch kein fröhliches Lachen.
Verspürt weder Freude,
noch träumt einen Traum
nicht’s möglich mit ihm noch zu machen.

Da kam der Unsinn auf ihn zu
in fröhlich buntem Gewande.
Umarmte den Sinn –
verstanden sich im nu
und knüpften freundschaftliche Bande.

Der Sinn nahm des Unsinns Fröhlichkeit an
der Unsinn auch vieles von sinnig.
So mischte sich Un mit dem Sinn optimal
eins werdend, ganz herzlich und innig.

So hat nun der Unsinn seinen Sinn
und Sinn ohne Unsinn wäre fade
mal wieder empfinden wie damals als Kind
ist manchmal auch gar nicht so schade.

copyright-3.ann. 😉

viele liebe Grüße

Kategorien: Besinnliches, Poesie, Schmunzelecke, sinnliches, Träume und Fantasie | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 16 Kommentare

mal kleines Hallo ♡

… denn es gibt mich noch ツ

das Leben ist schön_ann

Lebenskunst
Ach, was sind wir dumme Leute –
wir genießen nie das Heute.
Unser ganzes Menschenleben
ist ein Hasten, ist ein Streben
ist ein Bangen, ist ein Sorgen –
Heute denkt man schon an Morgen.
Morgen an die spätere Zeit –
und kein Mensch genießt das Heut.
Auf des Lebens Stufenleiter
eilt man weiter, immer weiter.
Nutz den Frühling Deines Lebens
Leb im Sommer nicht vergebens
denn gar bald stehst Du im Herbste
bis der Winter naht, dann sterbste.

Und die Welt geht trotzdem heiter
immer weiter, immer weiter.
– Otto Reutter (1870-1931) –

Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens
sind der Tag an dem du geboren wurdest,
und der Tag, an dem du herausfindest,
WARUM!
– Mark Twain –

Polenca_Schmetterling.ann

Freude, Liebe, Spaß, Erfahrung, Bewegung und Entwicklung

das ist Leben!

Paar Highlights meines mal „etwas“ längeren Urlaubes in Spanien/Mallorca nach der Reha

Ein Weg braucht kein Wohin, es genügt ein Woher.

– Ernst Barlach (1870-1939) –

u.Sommerflieder_Pfauenauge.ann

wieder zuhause… Willkommensgruß am Sommerflieder ツ

u.Schmetterling_Sommerflieder.ann

Kategorien: Besinnliches, Highlights, kulturelles, Seelenflug, sinnliches, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 40 Kommentare

Der Himmel

…hat den Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten des Lebens
drei Dinge gegeben:

Die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.”

– Immanuel Kant –

mein Schlafwandler.ann     Es können sich der Schlaf und die Sorge nicht vertragen,
die Sorge muss den Schlaf, der Schlaf die Sorge jagen.

– Hans Aßmann Freiherr von Abschatz –

Schlafwandler_beide.ann

Schlafen ist bequem, aber Erwachen ist interessant.

– Hazrat Inayat Khan –

Schlafwandler_liegend.ann

“Schlaf ist wie eine Droge.
Zuviel Schlaf macht dösig und bringt einen um Zeit,
Kraft und Gelegenheit.”

– Thomas Alva Edison – 

Hasel_annFür Frühlingsgefühle ist es zwar noch zu kalt,
aber zumindest schon mal alles klar für Springtime 😉Entenpaare.ann

Kategorien: Natur, Schmunzelecke, Seelenflug, sinnliches, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 28 Kommentare

Ich seh die Welt –

du siehst die Welt,
du nennst es Prosa, ich Gedicht,
was mir gefällt,
gefällt dir nicht,
und aus dem nämlichen Gesicht
errätst du Freude und ich Trauer,
du nennst es süß, ich nenn es sauer …
wir fangen nun an, uns drüber zu streiten
und alles uns gründlich zu verleiden.

Ein Dritter kommt dazu und lacht:
Mein Gott, gehabt euch nicht so töricht!
im Winter, Kinder, ist es Winter,
und wenn der Mai kommt, wird es Frühling,
und im Oktober nennt man’s Herbst …
ich meinerseits freu mich nicht minder
an Winter, als an Mai und Herbst.

– Cäsar Otto Hugo Flaischlen –

Enten legen ihre Eier in Stille.
Hühner gackern dabei wie verrückt.
Was ist die Folge?
Alle Welt isst Hühnereier.
– Henry Ford –

Schafe

Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.
– Albert Einstein –

zicklein

Wenn Schafe streiten, kümmert’s die Ziegen nicht.
– Sprichwort –

Hängebauch1

Hunde schaun zu uns auf,
Katzen auf uns herunter,
Schweine aber betrachten uns
als ihresgleichen.
– Winston Churchill –

„Und wenn Du nichts nettes sagen kannst,
dann sag doch besser gar nichts“
– Schweinchen Babe –

Wolf

Unbegreiflich groß ist bei Tieren die gegenseitige Liebe zu den Eltern und Jungen, weil Gott, ihr Schöpfer, den Mangel an Vernunft durch ein Übermaß sinnlicher Gefühle ersetzt hat.
– Basilius von Caesarea –

Rehkitz

Kategorien: Besinnliches, Natur, Poesie, Schmunzelecke, sinnliches, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 38 Kommentare

Am Baum des Lebens

… wachsen viele Augenblicke.
Jeder einzelne davon ist kostbar!
Versuche ihn zu leben!Bäume

Wenn der erste Blick der Saat gleicht, die die Göttin der Liebe ins Feld des menschlichen Herzens sät, so gleicht der erste Kuss der ersten Blüte am ersten Zweig des Lebensbaums.

– Khalil Gibran –

Lebensbaum_ann

Der Baum des Lebens

Im Frühling zähl ich ruhelos die Tage
Und spüre, wie das Leben neu in mir erwacht
Bin stolz, wenn ich die ersten Blüten trage
Die bald darauf die Sonne zu reifen Früchten macht

Im Sommer fange ich die Sonnenstrahlen
Und neben mir legt mancher
Seinen müden Kopf zur Ruh
Wenn meine Blätter Schattenbilder malen
Dann singen sie im Wind
Und ich hör ihren Liedern zu

Ich geb den Vögeln ihr Zuhaus
Die Bienen fliegen ein und aus
Wer zu mir kommt
Macht seine Reise nicht vergebens
Ich brauch die Erde, Luft und Licht
Und bis mein letzter Zweig zerbricht
Bin ich für alle der Baum des Lebens
Bin ich für alle der Baum des Lebens

Im Herbst lass ich mich
Von den Stürmen biegen
Und schenke dieser Welt
Die allerschönste Farbenpracht
Seh meine Blätter
Hoch im Winde fliegen
Und weiß, dass ihre Freude
Den Abschied leichter macht

Im Winter trage ich Schnee
Auf meinen Zweigen
Und spür die Ewigkeit
In manchem stillen Augenblick
Ich sammle neue Kraft
In meinem Schweigen
Und gebe sie bald wieder
Tausendfach zurück

Ich geb den Vögeln ihr Zuhaus
Die Bienen fliegen ein und aus
Wer zu mir kommt
Macht seine Reise nicht vergebens
Ich brauch die Erde, Luft und Licht
Und bis mein letzter Zweig zerbricht
Bin ich für alle der Baum des Lebens
Bin ich für alle der Baum des Lebens

Songtext: Peter Maffay
aus dem Album „Tabaluga oder die Reise zur Vernunft“

Rehkitz_Gruß.ann

Kategorien: Besinnliches, Natur, Poesie, Seelenflug, sinnliches, Träume und Fantasie, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 36 Kommentare

Regentropfen

… an den Bäumen
 laden mich heut ein zu träumen
kostbar wie Perlen anzuseh’n
kleine WUNDER – traumhaft schön!

Passionsblume_schatten

Rose

Schokoblume9vrd8dod4ydund …Ente_Gruß

Kategorien: Natur, Poesie, Seelenflug, sinnliches, Träume und Fantasie, was mich berührt | Schlagwörter: , , , , , | 29 Kommentare

Das Leben ist eine runde Sache

Brombachsee.schatten

Brombachsee im Fränkischen Seenland

… wenn man die Ecken und Kanten entfernt

Brombachsee_rund

Auf dem SeeBrombachsee_Kugel2

Und frische Nahrung, neues Blut
Saug‘ ich aus freier Welt;
Wie ist Natur so hold und gut,
Die mich am Busen hält!Distel2Schmeterling_SommerfliederDie Welle wieget unsern Kahn
Im Rudertakt hinauf,
Und Berge, wolkig, himmelan,
Begegnen unserm Lauf.GummibootAug‘, mein Aug‘, was sinkst du nieder?
Goldne Träume, kommt ihr wieder?
Weg, du Traum! so gold du bist;
Hier auch Lieb‘ und Leben ist.Strand_rundAuf der Welle blinken
Tausend schwebende Sterne ;
Weiche Nebel trinken
Rings die türmende Ferne;SegelbooteMorgenwind umflügelt
Die beschattete Bucht,
Und im See bespiegelt
Sich die reifende Frucht.Segelhafen– J.W. Goethe –SonnenhutJede glückliche
Minute,
jede harmonische
Stunde,
jeder gemeinsame
Sonnentag
leuchtet hell
und warm
in unseren
HerzenButterfly_gegenlicht.wünscheBin wieder viel unterwegseisenbahn_rechtsweshalb für WP nur wenig ZeitEine Reise_bubbles den Sommer genießen und alles was das Herz erfreut

☀  und … 0-tschuess

Kategorien: Highlights, mein Frankenland, Natur, Poesie, Seelenflug, sinnliches, Träume und Fantasie, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 48 Kommentare

die Liebe

lila Herz.annDie Liebe hört nie auf.
Sie hat keinen Anfang und kein Ende,
sowohl in räumlicher als auch in zeitlicher Beziehung;
also kann es außer ihr nichts anderes geben.
Sie erfüllt das Sonnenstäubchen und den Weltenraum,
die kurze Sekunde des irdischen Zeitmaßes
und auch die ganze Ewigkeit.
Sie lässt sich nicht einteilen in Eltern, Kindes, Gatten,
Freundes- und allgemeine Menschenliebe.
Wer sie so zerstückeln zu können meint,
dem ist sie unbekannt.
Unser Erkennen und unser Weissagen
ist solches Stückwerk,
vor der Liebe aber,
die das Vollkommene ist,
hört jedes Stückwerk auf.

– Karl May (1842 – 1912) – deutscher Jugendschriftsteller, Pseudonym Karl Hohenthal

Herz-Tropfen RegenbogenDiese wunderschönen Zeilen las ich am Wochenende in einer Anzeige meiner Tageszeitung. Was mich so sehr berührte, dass ich es mit Euch teilen möchte. 1ixr0nvtbu7

Kategorien: Besinnliches, Poesie, Seelenflug, sinnliches, was mich berührt, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 22 Kommentare

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.