Einfach mal zum Nachdenken …

letzte Rose.annEine kleine Geschichte, die ich kürzlich von einer lieben Freundin per WhatsApp zugeschickt bekam und mich sehr berührte:

Mein Freund öffnete eine Schublade der Kommode seiner Frau und holte daraus ein kleines Paket hervor, das in Seide eingewickelt war:
„Dies ist nicht einfach ein Paket, darin ist feine Wäsche.“
Er betrachtete die Seide und die Spitze.
„Dies habe ich ihr vor 8 oder 9 Jahren in New York gekauft, aber sie hat es nie getragen.
Sie wollte es aufbewahren, für eine besondere Gelegenheit.
Nun ja, ich glaube jetzt ist der Moment gekommen.“
Er ging zum Bett und legte das Päckchen zu den anderen Sachen, die der Bestatter mitnehmen würde.
Seine Frau war gestorben.
Er drehte sich zu mir um und sagte: „Hebe niemals etwas für einen besonderen Anlass auf.
Jeder Tag, den du erlebst, ist besonders!“
Ich denke immer an seine Worte, sie haben mein Leben verändert.
Heute lese ich viel mehr als früher und putze weniger.
Ich setze mich auf meine Terrasse und genieße den Blick in die Natur,
ohne mich am Unkraut im Garten zu stören.
Ich verbringe mehr Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden und arbeite weniger.
Ich habe begriffen, dass das Leben aus einer Sammlung an Erfahrungen besteht,
die man zu schätzen wissen sollte. Außerdem schone ich nichts.
Ich nehme die guten Kristallgläser jeden Tag, und ziehe meine neue Jacke
zum Einkaufen im Supermarkt an, wenn mir danach ist.
Ich hebe mein bestes Parfum nicht mehr für Festtage auf sondern trage es,
wenn ich Lust habe.
Sätze wie „irgendwann“ und „eines Tages“ werden aus meinem Vokabular verbannt.
Wann immer es sich lohnt, will ich, was mir in den Sinn kommt, gleich sehen, hören und machen.
Ich weiß nicht, was die Frau meines Freundes getan hätte, hätte sie gewusst, dass sie morgen
nicht mehr da ist (ein Morgen, das uns viel zu sehr egal ist).
Ich denke, sie hätte ihre Familie und enge Freunde angerufen.
Vielleicht hätte sie sich bei alten Freunden für einen Streit entschuldigt, der lange her war.
Ich stelle mir gern vor, dass sie chinesisch essen gegangen wäre (zu ihrem Lieblings-Chinesen).
Es sind die ganz kleinen nie getanen Dinge, die mich ärgern würden, wenn ich wüsste,
dass meine Stunden gezählt sind.
Ich wäre traurig, gute Freunde nicht mehr getroffen zu haben, mit denen ich schon so lange
Kontakt aufnehmen wollte ( irgendwann, eben).
Traurig, dass ich die Briefe nicht mehr geschrieben habe, die ich schreiben wollte „irgendwann, eben“.
Traurig, dass ich meinen Lieben nicht oft genug gesagt habe, dass ich sie liebe.
Inzwischen verschiebe ich nichts mehr, bewahre nichts für eine besondere Gelegenheit auf,
was ein Lächeln in unser Leben bringen könnte.

Ich sage mir, dass jeder Tag ein besonderer Tag ist.
Jeder Tag,  jede Stunde,  jede Minute ist besonders…tandra

Advertisements
Kategorien: Besinnliches, Seelenflug, was mich berührt | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 33 Kommentare

Beitragsnavigation

33 Gedanken zu „Einfach mal zum Nachdenken …

  1. Eine gute Geschichte, für alle Menschen, die immer irgendetwas aufschieben oder auf der Überholspur des Lebens rasen 😉
    Genau so zu leben, liebe Ann, habe ich von meinem verstorbenen Mann gelernt, am Tag, als wir uns kennen lernten. Immer unter dem Motto „Lebe jeden Tag so, als wenn es Dein Letzter wäre“ ♥
    Sei ganz doll umarmt und lieb gegrüßt von der ♥ Pauline ❤

    • Vor allem auch für all diejenigen, die das Wesentliche im Leben übersehen bzw. nicht erkennen denke ich liebe Pauline. 😉
      Ein sehr gutes Motto, das auch ich soweit möglich befolge, denn ist nun einmal so, dass von einer Sekunde zur anderen alles vorbei sein kann.
      Danke dir ♥ von Herzen ♥ und tut mir gut, denn bin zur Zeit bissl melancholisch gestimmt. ❤

      • Ein bisschen Melancholie schadet ja nicht, liebe Ann, das hat jeder mal ♥
        Wie es ist, wenn von einer Sekunde zur anderen ein Leben ausgelöscht wird, „durfte“ ich schon einige Male erleben. Dann braucht man Menschen um sich herum, die einen auffangen, einfach mal nur so in den Arm nehmen, ohne neunmalkluges Geplapper 😉
        Ich wünsche Dir, dass der Tag trotzdem noch angenehm für Dich wird und drück Dich mal ganz doll ♥ Pauline ❤ ❤

      • ❤ Danke ❤
        Wie schnell das sein kann, erlebte auch ich schon in jungen Jahren bei meinem Vater, dann auch noch öfter und gehört nunmal zum Leben dazu.
        Es stimmt und ist wichtig, dass es dann Menschen gibt die einen auffangen, ganz still in den Arm nehmen und damit Halt geben 😉
        Danke, das wünsche ich dir auch von ganzem Herzen und schön dass es dich gibt!! ❤ ❤

      • Hach, liebe Ann, meine liebste Seelenverwandte, Deine letzten sechs Worte kann ich nur wiederholen: Schön, das es Dich gibt! ❤ ❤ ❤

      • ❤ 🙂 ❤

  2. Liebe Ann,

    das ist ein ganz besondere Geschichte die einem wirklich zum Nachdenken bringt. Man sollte viel mehr LEBEN und viel weniger arbeiten. Ob dies in der heutigen Zeit gelingt, weiß ich nicht. Mann kann nur daran arbeiten.

    Einen schönen Abend und Morgen einen ganz besonderen Tag.

    Liebe Grüße
    Harald

    • Das sollte auch so rüberkommen und finde es schön, wie du es siehst bzw. interpretierst, hier auch rüberbringst lieber Harald. ❤

  3. Liebe Ann, genau so sehe ich es auch, das Leben leben, man weiß ja nie, eine gute Woche wünsche ich, Klaus

    • Ja, lieber Klaus….. das Leben wirklich leben, ein jeder wie er es für sich braucht und wünscht. ❤
      Komme zur Zeit fast nicht in deinen Blog, dennn läd und läd und läd ohne Ende beim anklicken!??? 😦

  4. nixe

    Sehr wahr, liebe Ann,
    etwas und wie viel man grundlegend ändern will… in seinem Leben, das muss ein jeder für sich entscheiden. Manchmal sind Menschen nach solchen Überlegungen so mutig ihr Leben ganz neu zu sortieren.
    😉 Ich kenne da jemanden.
    Liebe Grüße

    • Ja liebe Nixe, so denke und empfinde ich es auch! ❤
      Kenne da auch jemanden, wo schon mal das Leben völlig neu sortiert und arrangiert werden musste! 😉

  5. Eine Geschichte, die nicht nur zum Nachdenken anregt, sondern dazu, entsprechend zu handeln und nicht immer nur das zu tun, was sein muss, sondern auch einmal mehr das zu tun, was einem Freude bereitet. Ein guter Mix dürfte genau richtig sein.
    Liebe Grüße von der Silberdistel ❤

    • Genau liebe Silberdistel, mit der goldenen Mitte liegt man meist richtig. Wichtig ist auch immer, das Wesentliche im Leben zu erkennen und danach zu handeln denke ich. ❤

  6. Hallo liebe Ann,ich sag’s ja,bewahre nichts für einen besonderen Anlaß auf; jeder Tag, den du lebst, ist ein besonderer Anlaß.Sei ganz lieb gegrüßt von Mir ♥

    • So ist es und sollte es auch sein liebe Kerstin!
      Schön und freue mich sehr, dich auch wieder hier bei mir zu sehen! ❤

  7. moma58

    Diese Geschichte kenne ich und mag die immer wieder mal lesen. Ja manchmal brauchen wir doch so einen kleinen Schubser. Ich geniesse 🙂 probiere do gut wie möglich. Alles Liebe in deinen Abend

    • Lese mir diese schöne Geschichte auch immer wieder mal durch und berührt mich immer wieder liebe Moma. ❤
      Stimmt schon, zwischendurch braucht man immer wieder mal so nen kleinen Schubser, um auch wieder die kleinen Dinge im Leben Wert zu schätzen.

  8. Genau das vergessen wir leider all zu oft. Aber es ist gut, wenn man mal ab und dann wieder daran erinnert wird ❤ Danke dafür!
    Alles Liebe, Emily

    • Ja, so ist es leider oftmals liebe Emily, weshalb es gar nicht so schlecht ist, zwischendurch immer wieder einmal nen kleinen Schubser zu bekommen. Wie es die liebe Moma hier auch so schön schrieb. 🙂
      Danke dir auch von Herzen und alles Liebe für dich ❤

  9. Diese Geschichte ist sehr berührend, kenne ich als PPS schon länger.
    In meiner Familie ist gerade jemand, der sein Leben nun neu sortieren muß und einmal darüber nachdenken sollte, dass es nicht nur Arbeit gibt!!!

    Grüß dich lieb ❤ Mathilda

    • Las eine ähnliche Version vor sehr langer Zeit auch schon mal in einem Blog und sie berührt mich nach wie vor sehr liebe Mathilda!
      Darüber sollte man immer wieder mal nachdenken um zu erkennen, wie schön das Leben doch ist. Manchmal leider auch viel zu kurz um es mit oftmals unwichtigen oder unwesentliche Dingen zu vergeuden.
      Grüße dich auch ganz lieb ❤ von Herzen ❤

  10. Danke für diese Geschichte, die einen zum bewussten Leben ermahnt. Mal sehen , ob ich meinen Mann zum Lesen bringe – er lässt sowas nicht gerne an sich heran. Liebe Grüsse von Anja

    • Bitte liebe Anja, wobei es eigentlich keine wirkliche Ermahnung, sondern eher bissl anstubsen sein sollte. 😉
      So sind sie eben die Männer und Hauptsache liebenswert gelle! 😀
      Liebe Grüße auch von mir zu dir ❤

  11. Liebe Ann, möchte dich ganz herzlich grüßen und einen super Tag wünschen, KLaus

  12. sei herzlich gegrüßt, Klaus

  13. Ein schöne Geschichte. Genauso halte ich es auch seit ein paar Jahren. Das Leben ist so kurz und man hat nur eins. Deshalb genieße es und mache das Beste draus. Jeder so wie er mag. Eine positive Lebenseinstellung kann da sehr hilfreich sein. L.G.

    • Es stimmt lieber Ludger, man hat nur ein Leben und das ist oft viel zu kurz.
      Auch ist unser Leben viel zu kostbar um es zu vergeuden und machen wir, jeder für sich, einfach das Beste daraus!
      Positives Denken, entsprechende Lebenseinstellung hat wirklich noch nie geschadet und ist wirklich das A und O im Leben! ❤

  14. Udělat sobě i druhým radost a to každý den, nevíme kolik máme času. Velice moudře a krásně napsáno.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: