Krapfen-Klatsch

Krapfen-oval.ann2Es war einmal eine Wiener Köchin namens Cäcilie Krapfen.

baeckerin

Die hatte einen Lehrjungen, der sich wenig um ihre Anweisungen kümmerte, dafür aber umso vorlauter war.

baecker-verbrannte-broetchen

Eines Tages platzte Cäcilie wegen seiner Frechheiten der Kragen.

Sie packte das nächste Stück Teig und warf es dem Lausekerl hinterher.

Doch der duckte sich und das Stück Hefeteig landete in einer Fettpfanne.

Als die Köchin sah, wie interessant der Teig reagierte und obendrein gut schmeckte, begann sie damit zu experimentieren und entwickelte das Gebäck, das sie nach ihrem Vornamen benannte: Cili-Kugel.

Erst später bürgerte sich der Name Krapfen ein.

– Quelle: TIP der Woche –

… und mein Tip für alle lieben fleißigen Arbeitnehmer …002

Advertisements
Kategorien: Schmunzelecke, Weisheiten - Zitate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , | 25 Kommentare

Beitragsnavigation

25 Gedanken zu „Krapfen-Klatsch

  1. Soso, so sind also die Krapfen entstanden, wie so vieles durch Zufall erfunden wurde.
    Ja, nun übertreffen sich die Bäcker wieder mit der Deko zu Karneval, lach.
    Warum möchtest du diese Woche im Schnelldurchgang erleben?
    Immer noch die Kindelein da?

    • Stand zumindest heute so bei uns im „TIP der Woche“ liebe Bärbel. 😉
      Denke beim Schnelldurchgang eher an diejenigen, die zur Arbeit müssen und deshalb das Wochenende herbeisehnen! 😀
      Nur noch zwischendurch mal Einsatz in vier Wänden oder die Mini’s bespaßen, weil endlich alles fast fertig.♥ *freu*

  2. Hach, da sind ja deine Schlafwandler, der zweite von rechts, den habe ich auch mal aufgenommen.

  3. Fasching rückt näher liebe Ann. Man sieht es an deinem Post und deine lustigen Figuren im Header sind zum „schießen“…lach…wie knuffig!

    Ganz liebe Grüße
    Ute

    • So isses liebe Ute und bietet sich ja somit auch an mal aktuell darüber was zu bloggen 😉
      Die Schlafwandler mag ich so sehr, dass ich mir vor Jahren schon mal einen davon mit nachhause nahm 😀
      Ganz liebe Grüße zurück ♥

  4. Aha, also ein Zufallsprodukt 😀 Was es doch alles so gibt. Danke für die nette Geschichte. 🙂
    Liebe Grüße von der Silberdistel und einen schönen Wochenstart für Dich ♥

    • Stand zumindest so in unserem „Käseblättchen“ und wollen es mal glauben, denn hauptsache die Dinger schmecken. 😀
      Liebe Grüße von Herzen zurück ♥

      • Ich finde es immer toll, wenn man über manche Dinge solche netten Entstehungsgeschichten hört oder liest. Da schmecken sie doch gleich noch einmal so gut 😉
        LG ♥

      • Interessiert mich auch immer wieder und les es deshalb gerne liebe Silberdistel. ♥
        Die schmecken immer gut und meine Lieblingskrapfen sind die prall gefüllten beschwipsten von meinem Lieblingsbecker……. hmmmm lecker!!! 😀

  5. Danke für die Aufklärung. Hier heißen sie Berliner. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend. L.G.

  6. Heißen die bei euch Krapfen ? Bei uns Pfannenkuchen oder Berliner eigentlich egal wie sie sich nennen hauptsache so wie sie bei Dir abgebildet sind mit Zucker und nicht Staubzucker und dann viel Marmelade drin Oh ja Leggggga „Helau Alaaf“Liebe Ann L.G.Kerstin

    • Bei uns heißen sie tatsächlich Krapfen und gibt es hauptsächlich in allen Variationen traditionell zur Faschingszeit,
      bei euch wahrscheinlich Karnevalszeit liebe Kerstin.
      Mag sie lieber mit Puderzucker,aber natürlich dann auch prall gefüllt mit Hagebuttenmarmelade.
      Helau Alaaf zurück 😀 ♥

  7. Huch, schon wieder Fasching….mag ich ja nicht so und die Krapen heißen bei uns Berliner, aber es gibt auch richtige Krapfen, die sind dann ungefüllt und eigentlich gar nicht so lecker 😀

    Grüßle ♥ Mathilda

    Mag sie mit Pflaumenmus 😆

    • Schon seit dem 11.11. 11Uhr11 liebe Mathilda 😀
      Was bei euch die Krapfen sind, sind bei uns wahrscheinlich die Küchle, die es meist zur Kirchweih, oder wie es bei euch wohl heißt, Kirmes gibt.
      Tja, so groß und kulturell auch so unterschiedlich ist unser schönes Deutschland gelle 😆 *liebdrück* ♥

  8. schöne Geschichte, liebe Ann, auch die Krapfen(hier Berliner) mag ich sehr, Klaus

  9. ich kenne die nur als berliner. und die haben mir damals immer soooo gut geschmeckt. schade, dass es die bei uns hier drueben nicht gibt *schluchz*

    • Die schmecken auch wirklich gut liebe Sammy.
      Gibt bei euch doch auch jede Menge ähnliche leckere Gebäckarten und vielleicht sogar irgendwann……
      auch unsere leckeren Berliner oder Krapfen in deinem Land der fast unbegrenzten Möglichkeiten! 😉 ♥ *trösterchen*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: