tut mir leid

… kann aber am Heilig Abend im Netz übelst Erlebtes doch nicht so einfach wegstecken und fühle mich hier auch nicht mehr sicher, was wohl der Sinn des Ganzen war 

Warum.ann

Ein guter Mensch am Höllentor

138930538358464

Die Hölle war total überfüllt und noch immer stand eine lange Schlange am Eingang. Schließlich musste sich der Teufel selbst heraus begeben, um die Bewerber fortzuschicken.
„Bei mir ist alles so überfüllt, dass nur noch ein einziger Platz frei ist“, sagte er. „Den muss der ärgste Sünder bekommen. Sind vielleicht ein paar Mörder da?“ Und nun forschte er unter den Anstehenden und hörte sich deren Verfehlungen an. Was auch immer sie ihm erzählten, nichts schien ihm schrecklich genug, als dass er dafür den letzten Platz in der Hölle hergeben mochte.

Schließlich sah er einen, den er noch nicht befragt hatte.
„Was ist eigentlich mit Ihnen – dem Herrn, der da für sich allein steht? Was haben Sie getan?“
„Nichts“, sagte der Mann, den er angesprochen hatte. „Ich bin ein guter Mensch und nur aus Versehen hier. Ich habe geglaubt, die Leute ständen hier um Zigaretten an.“
„Aber sie müssen doch etwas getan haben“, sagte der Teufel. „Jeder Mensch stellt etwas an.“

„Ich sah es wohl“, sagte der gute Mensch, „aber ich hielt mich davon fern. Ich sah, wie Menschen ihre Mitmenschen verfolgten, aber ich beteiligte mich niemals daran. Sie haben Kinder hungern lassen und in die Sklaverei verkauft; sie haben auf den Schwachen herum getrampelt und die Arme zertreten. Überall um mich herum haben Menschen von Übeltaten jeder Art profitiert. Ich allein widerstand der Versuchung und tat nichts.“

„Absolut nichts?“ fragte der Teufel ungläubig. „Sind sie sich völlig sicher, dass sie das alles mit angesehen haben?“
Vor meiner eigenen Tür“, sagte der gute Mensch.
„Und nichts haben sie getan?“ wiederholte der Teufel.
„Nein!“
„Komm herein, mein Sohn, der Platz gehört dir!“

– Autor: Pedro Calderón de la Barca 1600 bis 1681 –

Freunde.ann

… bin weg, komm euch zwischendurch aber besuchen und gebt bitte schön auf euch acht!  …

Advertisements
Kategorien: Besinnliches, was mich berührt | Schlagwörter: | 20 Kommentare

Beitragsnavigation

20 Gedanken zu „tut mir leid

  1. 😦 😦 es ist nicht alles immer schön im Internet liebe Ann und die, die dich so zermürben…..darüber lasse ich mich jetzt nicht aus, kenne es nur zu gut.
    Alles Liebe für dich ♥ Mathilda

    • 😦 das weiß ich ja auch liebe Mathilda. Nur manchmal geht es einfach zu weit und das Maß ist voll ……
      dir auch alles Liebe und gib bitte auf dich acht!!! ♥

  2. Was ist dir denn am Heiligen Abend widerfahren?
    Dass es so schlimm war?
    Genau, nur zuschauen und alles geschehen lassen, das ist so dumm und feige.
    Wieviele hätte er retten können, wäre er ab und zu eingegriffen.
    Dir eine gute Zeit, liebe Ann ♥ ♫ ♥
    deine Bärbel

    • Wollte noch schnell vor dem Fest liebe Weihnachtsgrüße verschicken, wurde aber plötzlich
      von offenbar extrem frustrierten und/oder psychisch Kranken übelst via Mail beschimpft und
      sogar bedroht. Weshalb ich meinen Blog da schon erst einmal still legen und abwarten wollte.
      Dir auch eine gute Zeit liebe Bärbel! ♥

      • Hättest du sie gleich als Spam markiert, wäre der Ärger nicht so groß geworden, meine liebe Ann.
        Und sowas zu Weihnachten, das ist ja echt schlimm.
        Du Arme ♥
        ich danke dir und hoffe, du hast es überwunden
        deine Bärbel

  3. Oh das war wohl sehr schlimm, es gibt doch Idioten! Alles Liebe inzwischen für dich liebe Ann!
    Liebe Grüße
    Ute

    • Für mich war es wirklich extrem schlimm, aber solche Idioten gibt es leider tatsächlich liebe Ute.
      Danke, für dich auch alles Liebe! ♥

  4. Oft frage ich mich auch, was Menschen daran liegt anderen Mitmenschen so übel mitzuspielen!

    Ich bin froh, wenn ich meine Ruhe und meinen Seelenfrieden habe und mir ist es wurscht, was andere tun – ich habe genügend andere Beschäftigungsmöglichkeiten, als mich um Verfehlungen oder Erfolge anderer zu kümmern, geschweige denn mich darüber zu ärgern oder neidisch zu sein!

    Das andere Mitmenschen dies auch mir gegenüber so sehen und danach handeln würden, ist ein Wunsch – der jedoch schwer zu erfüllen ist: es wird immer Unzufriedene, Neider und Leute geben, die Andere hassen und diesen wollen sie das Leben mit ihren Lügen und Verleumdungen das Leben zur Hölle machen!

    Die Kunst ist es, zu Lernen, das Gerede zu überhören, es nicht wichtig zu nehmen – denn es stimmt ja nicht mit der Realität überein! Loslassen und vergessen! Ich gebe zu, das ist gar nicht so einfach – man braucht seine Zeit, bis man über diese Verletzungen hinweg ist!

    Alles Gute Dir!
    Traumfaenger71

  5. Liebe Ann, was kann kranken Gehirnen alles so entspringen? Manchmal unfassbar wenn ich so etwas lese! Lass Dich bloss nicht von solchen Hirnis nieder machen. Denke ganz doll an Dich und wünsche Dir viel Kraft ♥ Ganz herzliche und liebe Grüße von der ♥ Pauline ♥

  6. Hallo Ann,

    so ist es ganz genau. Zuviele schauen weg und deswegen ändert sich auch nichts.

    Was heißt jetzt weg?

    Liebe Grüße
    Harald

  7. Lass dich von solchen Leuten nicht den Spaß am Bloggen vermiesen. Ich würde mich freuen wenn du hier bleibst. Manche Leute lernen es einfach nicht. Überlege es dir noch einmal. L.G.L.

  8. Lilofee

    Dein Spruch gefällt mir.
    Aber dein Erlebnis über Weihnachten finde auch ich unmögklich.
    Nun habe ich meinen Blog zwar wieder öffentlich gemacht, aber weiß noch nicht, ob ich überhaupt hier bleibe.
    Gruß Lilofee

  9. Lass dich davon nicht unterkriegen. Idioten gibt es im realen Leben schon genug.
    Kopf hoch und liebe Grüße!!!
    Anna-Lena

  10. Oh das war ja bestimmt ganz unangenehm für dich, das tut mir sehr leid ! 😦
    Ich wünsche dir alles Gute ♥
    LG, Netty

  11. virtuell und annonym scheinen sich viele sehr sicher zu fühlen ( was nicht so ist ) und meinen,
    mal so richtig die sau rauslassen zu können.
    lass dich davon nicht beeindrucken – dafür gibt es den virt. papierkorb

    liebe grüße

  12. Von ganzem Herzen DANKE für eure so lieben, wieder aufbauenden Zeilen!!! ♥
    ………………….;_‘.-._
    ……………….{`–♥.-.’_,}
    ………………{;..\,__…-‚/}
    ….._.;_‘.-._ …{..‘-`.♥_;..-‚;
    …{`–.♥-.’_,}…`‘–.._..-‚ ….._.;_‘.-._
    .{;..\,__…-‚/}…._.;_‘.-._ …{`–.♥-.’_,}
    .{..‘-`.._;..-‚;.{`–.♥-.’_,}.{;..\,__.. .-‚/}
    ….`‘–.._..-‚.{;..\,__…-‚/.{..‘-`.._ ;..-}
    ……..,–\\..,-„…`‘–.._..- …..–.._..-
    …… ….._.;_‘.-._….. ||……//
    ……….{`–.♥-.’_,}.,-„-…..//.,-„-. .
    ……..{;..\,__…-‚/….‘-.\.// (..‘-…\
    ………..{..‘-`.._;..-‚. ,/. // ;—,
    ……../….-‚.)\\……… /.,-„-….\
    ……..\,—‚`…\\…….//. (..‘-…..\
    …………………\\ ..//
    ………………/_\\Y//_\
    ……………..(_,-}={-,_)
    ……………….\_//((\_/
    …………………//))(\
    ………………..(/..))
    ……………………((
    …………………….\)
    Denn bestätigt, bestärkt mich sehr, dass wirklich nur Gute und Nette zu meinen Kreisen gehören! ♥
    Das Böse im Netz die große Ausnahme ist und hoffentlich künftig einen großen Bogen um mich macht!!!

  13. Liebe Ann, der hat weg geschaut und kommt zurecht in die Hölle, nur wissen wir nicht, ob die eher besser ist, als der Himmel, wie wir so vieles nicht wissen, dass, was dir passiert ist, war mir auch neu, ich kann nur schreiben, sei stark und mache weiter, Idioten im Netz gibt es viele, da es ja anonym ist und da können sich Feiglinge immer gut verstecken, alles Gute für heute, Klaus

  14. Einen schönen Tag liebe ann gute Geschichte ist das,ja es gibt immer Menschen die extrem Bösartig sind,ich habe das leider auch schon erlebt auf meinen Gedichte Blog,ich war so weit das ich zu Anwalt gehen wollte,vor allen die ersten Kommentare konnte jeder lesen,dann habe ich sie in den Span getan und wir haben sie ausgedruckt,das war stocken der übelsten Art.Ja ich verstehe solche Menschen auch nicht.Wünsche dir ein gutes und schönes Wochenende.Lieber Gruß Gislinde

  15. Hallo Ann,

    also auch ich möchte ein wenig dazu sagen: Wenn Du zu Weihnachten solche Post erhältst, ist es bestimmt sehr unangenehm, zumal ja das Fest einen ganz bestimmten Sinn hat.
    Wie kann man im Netz jemanden derartig treffen, dass dieser erwägt, sich zurück zu ziehen?
    Wenn Du erniedrigende, denunzierende oder beleidigende E-mails bekommst, dann gibt es einen Absender dazu und es gibt die Internet-Polizei, die sich auf Anzeige darum kümmert. Selbst über die IP ist der Absender heraus zu bekommen.
    Ich wünsche mir, dass Du genügend Power in Dir trägst, solche Unannehmlichkeiten an Dir abprallen zu lassen, denn auch ich lese immer wieder gern von und bei Dir!!!

    G. l. G. Jochen

    • War mehr als schockierend für mich was ich zu lesen bekam lieber Jochen und das auch noch passend für solche …… an Heilig Abend!
      Möchte mich dazu aber nicht weiter äußern weil einfach nur Pfui, hab alles sofort gelöscht und den Absender auch blockiert, als Spam gemeldet.
      Zur Zeit hindert mich auch noch ein eingeklemter Nerv an meiner ursprünglichen Power, aber wird schon wieder werden denk ich 😉
      Von Herzen Danke und ganz liebe Grüße auch für dich!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: