An einem sonnigen Tag im Frühling…

… dachte sich ein Mann : „So schönes Wetter draußen. Ich drehe mal eine Runde auf meinem Motorrad.“
Sprach’s, setzte sich auf seinen Schopper und düste los.

In einer Kurve flog ihm ein Spatz vor das Visier.
Der Motorradfahrer hielt (tierlieb wie er war) an, wendete und nahm den Vogel mit.
Brachte ihm zum Tierarzt, der einen gebrochenen Flügel feststellte.
„Mit ein bisschen Pflege ist er wie neu,“ meinte der Arzt.

Der Mann kaufte in der Zoohandlung einen Käfig und legte ihn zuhause mit Handtüchern aus. Dann legte er den Vogel in den Käfig und stellte noch etwas Brot und eine Schale Wasser dazu.

Am nächsten Morgen wird der Vogel wach, sieht die Gitterstäbe, sieht neben sich Wasser und Brot und denkt sich : 

„Ach Du Sch…., ich hab‘ ihn umgebracht!“


 

   

Advertisements
Kategorien: Natur, Schmunzelecke | Schlagwörter: | 7 Kommentare

Beitragsnavigation

7 Gedanken zu „An einem sonnigen Tag im Frühling…

  1. Was für eine witzige Geschichte.Ich wünsche Dir eine schöne Woche,liebe Grüße Erika

  2. … so kanns gehen, wenn man seine Umgebung
    schon mal falsch einordet ……. 😉

    aber der kleine Spatz kann einem schon leid tun
    – obwohl, eines Tages kann er sicherlich
    „als geheilt entlassen“ werden kann …. 🙂 (lach)

    Kann nur immer wieder sagen, Humor ist gesund,
    Humor geht zu Herzen
    und vor allem Humor MACHT gesund …. also, weiter so!

    Danke für den Lacher – ist gut angekommen (F)

    ganz liebe Grüsse zum Wochenanfang … 😉

    • …tja so kanns gehen und das Spätzchen kann ganz sicherlich schnell als geheilt entlassen werden 😀
      Humor ist gut für Herz und Seele, deshalb auch sooooo gesund und…. ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag! 🙂
      Ganz liebe Grüße zurück… 😉 (F)

  3. Muahahaha… wat für’n geiles Pic!!! *lachmichweg*
    Hey, warum hast du den Fliegenfresser wieder gelöscht? Der war doch klasse. ^^

    • …..fand ich eigentlich auch…..grübel
      und deshalb kommt er nun auch wieder rein 🙂

      • Jaaaa, so gefällt mir das! 😉 Siehste Ann, erst hast du auf dein Bauchgefühl gehört und dann hat sich dein Gehirn eingeschaltet: „Soll ich – soll ich nicht? – Was mögen die anderen darüber denken?“
        Und? Lass sie doch denken, was sie wollen, den richtigen Leuten gefällt schon das, was du postest. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: