Neues Jahr – neues Glück…

„Wird’s besser? Wird’s schlimmer?“ fragt man alljährlich.

Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich.

– Erich Kästner (1899-1974), dt. Schriftsteller –

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben“

– aus dem Gedicht „Stufen“ von Hermann Hesse –

Mit der Freude zieht der Schmerz
traulich durch die Zeiten.
Schwere Stürme, milde Weste,
bange Sorgen, frohe Feste.
wandeln sich zu Zeiten.
War’s nicht so im alten Jahr?
Wird’s im neuen enden?
Sonnen wallen auf und nieder,
Wolken gehen und kommen wieder
und kein Mensch wird’s wenden.

– Johann Peter Hebel (1760-1826) –

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Neujahrs-Spaziergang 2012 bei +10°C

Advertisements
Kategorien: mein Frankenland, Natur, Poesie, Seelenflug, sinnliches | 8 Kommentare

Beitragsnavigation

8 Gedanken zu „Neues Jahr – neues Glück…

  1. Das war sicher ein schöner Spaziergang,obwohl es eher wie Herbst und nicht nach Winter aussieht,aber sehr schöne Bilder.Liebe Grüße Erika

    • Tatsächlich ist das Wetter hier bei uns eher aprilmäßig.
      Werd deshalb zwischendurch etwas sehnsüchtig, wenn für Spanien täglich 20°C +Sonne in der Zeitung steht liebe Erika 🙂

  2. Hallo Ann ,dein Gedicht passte um 1780 ,genau wie auch heute 2012 obwohl die Menschheit viel Zeit hatte etwas zu ändern .
    Schöne Bilder hast du uns mitgebracht von deinem Spaziergang .
    b wir noch einen Winter bekommen ??
    es grüßt der Klaus

    • So ist nunmal der Kreislauf des Lebens lieber Klaus und…….
      einfach mal sehn was auch bezügl. Winter noch so alles kommt 🙂

  3. … und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne – wie wahr –
    möge uns dein Zauber das ganze Jahr beschützen … 😉

    .. deine schönen Fotos zeigen deutlich, entscheidend
    ist der Blickwinkel des Betrachters und
    jedes Wetter hat eben so seine Reize
    … und ich liebe Schwäne ! 🙂

    Für diese Jahreszeit ist das Wetter allerdings etwas
    zu mild, doch mit Sicherheit wird sich das noch
    ändern …. und achte bitte auf die Schwäne,
    wenn die Kälte kommt, damit sie nicht an(ein)frieren 😉

    liebe Grüsse zum Jahresbeginn von mir zu dir …

    • Danke dir dafür… 😉
      und ich finde auch, dass jedes Wetter so seine Reize hat 🙂
      …bezügl. Schwäne habe ich eher Respekt vor ihnen als Liebe für sie.
      Seit mich in meiner Kindheit mal einer ziemlch böse fauchend jagte, weil er wahrscheinlich seine Kinder schützen wollte.
      Die werden sich’s auch ohne Beachtung durch mich bei Kälte bestimmt gut gehen lassen 😉
      liebe Grüße zurück…

  4. Hallo, liebe Ann.
    Ja, das Leben ist immer gefährlich! Heute denkst du noch: „Super, mir geht’s so prima, was soll schon passieren!?“
    Und dann ändert sich alles schlagartig und du kannst froh sein überhaupt noch da zu sein und sagen zu dürfen: „Hurra, ich lebe noch!“
    In diesem Sinne.
    Saluti, Angelo

  5. Ja lieber Angelo, kenne das nur zu gut und musste erst vergangenes Jahr selbst erleben, wie von einer Sekunde zur anderen alles einfach vorbei sein kann.
    Freue mich deshalb mehr denn je und bin dankbar über jeden Tag an dem ich sagen kann „Hurra, ich lebe noch!“ 🙂
    Saluti 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: