Licht

Morgendlicher Sonnenschein
Doch bald Wolken ihn verhüllen
Die die Welt mit Tränen füllen
Trübsinn zieht im Herzen ein

Doch kein Grau hält allezeit
Haben Wolken sich verzogen
Lacht ein bunter Regenbogen
In’s Gemüt strömt Heiterkeit

Die Moral von der Geschicht
Wenn’s gewittert, gießt und nebelt
Sturm Dich aus den Angeln hebelt
Hinter’n Wolken ist stets Licht

– Verfasser unbekannt –

Advertisements
Kategorien: Natur, Poesie, Seelenflug | 4 Kommentare

Beitragsnavigation

4 Gedanken zu „Licht

  1. Sehr schönes Gedicht.LG.Erika

  2. das Gedicht passt genau zu meiner heutigen Stimmung
    viele Grüße von Lilofee

    besuch doch auch mal meine Seite:
    http://lilofee3.wordpress.com/

  3. Man kann auch sagen: Nicht jedes Licht am Ende des Tunnels ist ein D-Zug 😉

  4. Ein lieber Gruss und ein schöner Wochenstart Gruss Gislinde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: